Thienemann-Esslinger

Logo

Sibylle von Olfers

Sibylle von Olfers wurde 1881 auf Schloß Metgethen in Ostpreußen geboren. Sie erhielt bereits früh Zeichenunterricht und wurde von ihrer Tante, der Malerin und Schriftstellerin Marie von Olfers, in ihrem Talent gefördert. Mit 24 Jahren trat Sibylle von Olfers als Ordensfrau den Schwestern der heiligen Elisabeth in Königsberg bei. Diese ermöglichten ihr, ihre künstlerische Ausbildung an der Kunstakademie in Lübeck fortzusetzen. Anschließend arbeitete sie an einer katholischen Volksschule als Zeichenlehrerin. Bereits ab 1905 schrieb und veröffentlichte Sibylle von Olfers mehrere Bilderbücher – das fraglos bekannteste erschien 1906: „Etwas von den Wurzelkindern“. 1916 starb Sibylle von Olfers bereits im Alter von 35 Jahren an einem Lungenleiden. Heute gilt sie mit ihrem spielerisch-linearen Stil, der sich durch phantasievolle Rahmenelemente und kunstvoll ornamentalisierte Pflanzen auszeichnet, als eine der bedeutendsten Vertreterinnen der Jugendstil-Buchkunst.

Bücher von Sibylle von Olfers

Etwas von den Wurzelkindern

Sibylle von Olfers

Etwas von den Wurzelkindern

Es ist ein ewiger Kreislauf: Am Jahresanfang weckt Mutter Erde die kleinen Wurzelkinder, dann werden die mehr ...

Das Wurzelkinder-Stehauf-Buch

Sibylle von Olfers

Das Wurzelkinder-Stehauf-Buch

Es ist ein ewiger Kreislauf: Am Jahresanfang weckt Mutter Erde die kleinen Wurzelkinder, dann werden die mehr ...

Was Marilenchen erlebte!

Sibylle von Olfers

Was Marilenchen erlebte!

Am Fenster sitzend wartet Marilenchen ungeduldig auf ihre Mutter und betrachtet staunend die tanzende weiße mehr ...

Die schönsten Geschichten von Sibylle von Olfers

Sibylle von Olfers

Die schönsten Geschichten von Sibylle von Olfers

Drei Klassiker der Jugendstil-Künstlerin Sibylle von Olfers (1881 - 1916) sind in dieser einzigartigen mehr ...

Etwas von den Wurzelkindern

Sibylle von Olfers

Etwas von den Wurzelkindern

„Wacht auf, wacht auf, ihr Kinderlein, es wird nun wohl bald Frühling sein!“

Am Jahresanfang weckt Mutter mehr ...