Thienemann-Esslinger

Logo

Geschichten-Werkstatt

Making-Of und Interview | WWWas? Alles, was du schon immer übers Internet wissen wolltest

„Wer hat das Internet erfunden?“, „Kann man Cookies essen?“ oder „Macht uns das Internet glücklicher?“ – die Autorinnen Jane Baer-Krause und Kristine Kretschmer geben in „WWWas?“ Antworten auf 70 Kinderfragen rund um das Internet, das in diesem  Jahr schon seinen 25. Geburtstag feiert.

In ihrem Buch, das gemeinsam mit dem Berliner Künstler Jan von Holleben und den Experten von seitenstark.de, einer Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten,  entstanden ist, werden sowohl Hintergründe zur Entstehung des Internets als auch praktische Aspekte und philosophische Fragestellungen beleuchtet. Es soll Kindern ab acht Jahren auch als Wegweiser dienen und ihnen das notwendige Wissen für einen sicheren Umgang und eine verantwortungsvolle Nutzung des Internets vermitteln.


Jan von Holleben über seine ersten Erfahrungen mit dem Internet:

Vor 25 Jahren gab es in meinem Leben noch kein Internet. Fünf Jahre später hatte meine Mutter ihren Computer in der Praxis mit dem Internet verbunden und wir teilten uns als Familie eine E-Mail-Adresse.

Damals nutzte ich das Netz als allererstes, um mit engen Freunden, die in anderen Städten oder Ländern verweilten, Kontakt zu halten. Alsbald auch dafür, mir einen Praktikumsplatz in einer Grundschule in Indien zu besorgen, indem ich meine Bewerbungsschreiben per E-Mail verfasste. In der Kombination Fax-Gerät und E-Mail erreichte ich nach einigen Monaten mein Ziel und erinnere mich noch, wie spannend der Austausch war und wie oft und lange ich in der Praxis meiner Mutter auf E-Mails oder Faxe wartete.

Während meines Studiums entwickelte sich das Internet zu einem elementaren Bestandteil für meinen Beruf als Fotograf und Dank der vielen Blogs der 2000er Jahre wurde meine Arbeit auch zu einem weltweiten Erfolg.

Heute bin ich auf allen Kanälen zu 100% vernetzt, wenn ich will, und regle die meisten alltäglichen und speziell logistischen Dinge in wenigen Stunden und von egal welchem Ort.

Meine Freunde sind in der ganzen Welt verteilt und Dank des Internets sind wir alle in regem Austausch. Die Begeisterung über das weltweite Netz war für mich immer sehr groß und voller Potential. Seit ein paar Jahren erkenne ich jedoch häufiger die Tücken, Gefahren und Fehler im System.

Bei der Nutzung des Internets und des WWW hat der kritische Umgang mit den guten und schlechten Seiten mittlerweile höchste Priorität, um den Spaß an diesem genialen Medium nicht zu verlieren.


Jan von Hollebens Bilder, die viele der Fragen illustrieren, machen das komplexe Gebilde Internet überraschend anschaulich. „Jan von Holleben schafft es, die abstrakte Welt des Internets in spannende und verständliche Bilder umzusetzen“, lobt Bettina Stiebel von der Kinderzeitschrift „Dein Spiegel“.

Zusätzlich liefert das Buch ein Lexikon der verwendeten Begriffe, in dem Wörter wie „Browser“ oder „Hotspot“ noch einmal genau erklärt werden. Wer neugierig auf weitere Informationen ist, findet im Buch auch eine Liste mit Links, die zum Weiterlesen und Selbst-Ausprobieren einladen.

Kommentare

Keine Kommentare




Buch zum Beitrag

Jan von Holleben, Jane Baer-Krause

WWWas?

Woher weiß das Internet so viel? Kann man Cookies essen? Bin ich im Internet ein anderer Mensch? Hier erfährst du, was du schon immer wissen wolltest über das Internet und das World Wide Web, seine mehr ...

16,99€