Thienemann-Esslinger

Logo
Polly Schlottermotz

Ab 8 Jahre

Band 1, 224 Seiten, mit schwarz-weißen Illustrationen

Format:
148 x 210 mm

ISBN:
978-3-522-50520-8

Preis:
9,99

Erscheinungstermin:
15.07.2016

Sofort lieferbar.
Lieferzeit 3-4 Werktage.

Lucy Astner, Lisa Hänsch

Polly Schlottermotz

Polly Schlottermotz

Seit Polly den neuen Eckzahn hat, weiß sie von einem lange gehüteten Familiengeheimnis – und das stellt ihr Leben ganz schön auf den Kopf! Es ist zwar super, dass sie plötzlich den fiesen Marvin wie einen Pillepallepopel durch die Luft schnipsen kann, trotzdem ist da diese Prüfung vor dem Siebenschläferrat, die sie erst bestehen muss, bevor sie wieder bei ihrer Familie leben darf. Und so verlässt Polly schweren Herzens ihr geliebtes Zuhause, um sich bei Tante Winnie auf die Prüfung vorzubereiten.

Zum Glück gibt es den sprechenden Fledermäuserich Adlerauge. Der ist zwar blind wie ein Maulwurf, öffnet Polly aber die Augen: Manchmal ist es ziemlich cool, ein bisschen anders zu sein ...


Pressestimmen

"Die Geschichte um das Vampirmädchen Polly Schlottermotz ist mit viel Witz und Fantasie geschrieben. Bleibt zu hoffen, dass wir noch viele weitere Abenteuer erleben dürfen."

Foerde Radio, Stefanie Vogt


"Die Autorin Lucy Astner versteht es, eine turbulente und zauberhafte Geschichte zu kreieren. Mit Sprachwitz und lustigen Wortschöpfungen begleitet sie Polly Schlottermotz auf ihrem Weg voller Geheimnisse."

KiMaPa - Das Familienportal für München und Umgebung, Christine Schniedermann


"Sehr witzige und spannende Geschichte, die sich von der breiten Masse an Vampiergeschichten abhebt."

ekz.bibliotheksservice, Eva Lax


"Starkes Kinderbuchdebüt"

Westfälische Nachrichten, Beate Schräder


"Ein furioses Debüt"

Buchjournal Kids, Marion Klötzer



Extras & Events

Bastelt euer eigenes Polly-Lesezeichen!

Ihr liebt die Geschichten der frechen Polly Schlottermotz? Dann haben wir genau das Richtige für euch: eine Bastelvorlage für euer eigenes Polly-Lesezeichen! Schnell loslegen! mehr ...

Buchtrailer | Polly Schlottermotz

Potzblitz! Seit Polly den neuen Eckzahn hat, weiß sie von einem lange gehüteten Familiengeheimnis – und das stellt ihr Leben ganz schön auf den Kopf! Hier geht's zum Trailer mehr ...

Leserstimmen

Polly Schlottermotz

Veronika K. (19-12-16 14:19)

Eines Morgens wacht Polly plötzlich mit einem Rieseneckzahn auf, ein Zahn wie ihn nur die Vampire haben. Und plötzlich merkt sie, dass sie auch noch stärker ist als jeden anderen den sie kennt, und auch sonst stimmt so einiges nicht mehr. Das geht nicht mit rechten Dingen zu und der oberste Vampirrat „die Siebenschläfer“ wird auf Polly aufmerksam.
Denn als Vampir muss man mit seinen übernatürlichen Kräften aufpassen, dass man kein Unrecht damit begeht. Von ihrer Großtante Winnie, die ein sehr lustiger Vampir ist, soll sie auf ihre Vampirpflichten und anschließende Prüfung vorbereitet werden.
Dafür aber muss Polly ihre geliebte Familie, ihre Ponys und ihre allerbeste Freundin für einige Zeit verlassen und darüber ist ist sehr, sehr traurig.
Aber bald entdeckt sie bei ihrer Tante neue Talente, die sie nicht verraten darf. Z. B. der kleine Fledermäuserich Adlerauge, mit dem sie reden kann. Er ist Polly ein guter Freund und Helfer und nistet sich bei ihr ein. Nur darf niemand, vor allem der Vampierrat, nichts von ihren neuen Fähigkeiten erfahren. In der neuen Schule lernt sie Paul kennen, der von Greta gehänselt und bedroht wird, und freundet sich langsam mit ihm an.

Potzblitz ist meine Antwort auf dieses gelungene Kinderbuch. Welch ein ereignisreiches Vorlesebuch für meine Enkel oder fantasiereiche Lektüre für erste Leseratten. Ich habe mich sehr über Polly, ihr Mitgefühl für andere, ihre Verantwortung und auch ihre kindliche Unbekümmertheit gefreut. Es war mir ein reines Vergnügen, dieses Buch in einem Rutsch zu lesen. Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet und kindgerecht dargestellt. Meinen Respekt an die Autorin Lucy Astner, 1982 in Hamburg geboren, die in diesem Kinderbuch ihren Witz und Humor eingebracht hat. Aber auch Feinfühligkeit, Herz, Verständnis und Vertrauen und Freundschaft spiegeln dieses Buch. Auch ein Kompliment an Lisa Hänsch für die abgebildeten Illustrationen die so bezaubernd sind. Das Cover müsste jede Leseratte dazu animieren zuzugreifen und sofort zu lesen. Ich kann dieses Buch sehr empfehlen.

Polly Schlottermotz

Miriam T. (19-12-16 14:17)

Zusammen mit meiner Tochter habe ich Polly Schlottermotz gelesen und wir haben wirklich sehr viel gelacht.
Die gesamte Geschichte ist sowohl fantasievoll, als auch realistisch und es wird beides nicht ins lächerliche gezogen.
Das erste Mal wurde so richtig laut gelacht, als wir erfahren hatten, wer Gulasch und Suppe sind.

Das Cover ist verspielt und zeigt etwas aus der Geschichte, macht aber gleichzeitig auch sehr neugierig auf dass, worum es im Buch geht.

Der Einstieg in die Geschichte ging so schnell und man konnte wirklich flüssig lesen, hatte viel zu lachen und zwischendurch sind immer kleine Illustrationen, die immer perfekt zum gelesenen passen.

Wir haben Polly sehr schnell ins Herz geschlossen und haben jeden Abend begeistert weitergelesen, denn schließlich wollten wir auch wissen, wie es nun bei Polly und Co weitergeht.

Die verschiedenen Orte, an denen die Geschichte spielt, sind so gut beschrieben worden, dass man sich immer sehr gut vorstellen kann, wie es dort grade ist

Die Kapitel haben die genau richtige länge, so dass Kinder gut zuhören oder selber lesen können, ohne ungeduldig zu werden.

Besonders interessant fand ich das Hausboot von Tante Winni. Dort würde ich gerne mal zu Besuch vorbei schauen und mir alles selber anschauen.
Interessant fand ich auch die Schimpfwörterkreationen, über die wir zusammen doch auch lachen mussten. Schön fand ich auch das hier kein Blut getrunken wird als Vampir, sonder Blutorangensaft, damit sie keinen Kauderwelsch spricht.


Wir hoffen sehr auf eine Fortsetzung von Polly Schlottermotz

Polly Schlottermotz

Louise (25-08-16 19:38)

Tolles Buch!

Polly Schlottermotz

BUB (03-08-16 19:27)

Wer sagt denn, dass Vampire gierige Blutsauger sind, die sich in finsteren Särgen mit Spinnenweben zudecken?

Polly Schlottermotz jedenfalls ist eine ganz normale Achtjährige mit einer netten Familie, einer tollen Freundin und den gemeinsamen Ponys Gulasch und Suppe, die in Kalifornien an der Ostsee auf einem idyllischen Bauernhof lebt. Doch dann wächst ihr über Nacht für den ausgefallenen Eckzahn ein riesiges, spitzes Etwas nach und für die Eltern steht fest, dass bei Polly das längst verloren geglaubte Vampirgen der Vorfahren durchgeschlagen hat. Dass sie gleichzeitig auch noch Riesenkräfte entwickelt, sobald sie wütend wird, ruft die Vampirpolizei in Gestalt der sieben Altvampire im Siebenschläferrat auf den Plan. Ultimativ fordern sie Polly auf, in Hamburg die hochallerehrwürdigste Siebenschläferprüfung abzulegen und schweren Herzens nimmt Polly Abschied, um vorübergehend zur Vampir-Großtante Winnie in die Hansestadt zu ziehen.

Was Polly im Turmzimmer auf Winnies Hausboot, in der neuen, ganz normalen Schule und in der Parallelwelt der Vampire erlebt, ihre Bekanntschaft mit dem sehschwachen Fledermäuserich Adlerauge und Isabella von Zappenduster aus dem Bilderrahmen, die aufreibende Prüfungsvorbereitung und das Heimweh, das alles erzählt die mit einer ungeheuren Erzählfreude begabte, vor Einfällen sprühende Autorin so leicht, logisch, warmherzig und überaus witzig, dass wirklich jedes Kapitel ein Gewinn für Vorleser und Zuhörer ist. Polly, das Mädchen mit dem Herzen auf dem rechten Fleck, das jederzeit eigene Interessen hinter denen Schwächerer zurückstellt, wächst einem mit jeder Seite mehr ans Herz. Das überwiegend sympathische Vampiruniversum, das Lucy Astner hier geschaffen hat, bietet nicht nur ständig neue Überraschungen, es regt auch die Fantasie der Kinder an und bietet – potzblitz! – genug Stoff für hoffentlich viele weitere Bände. Dabei schießt die Autorin mit ihren Einfällen aber nie über das Ziel hinaus und bringt, bei allem Sprachwitz und aller Komik, unbemerkt noch jede Menge brandaktuelle Themen und sogar ein bisschen Moral unter.

Ein in jeder Hinsicht herausragendes Kinderbuch, liebevoll mit kleinen, pfiffigen Schwarz-Weiß-Illustrationen versehen von Lisa Hänisch, zum Vorlesen ab sechs, zum Selberlesen wegen der bereits umfangreichen Textmenge frühestens ab der dritten Klasse. Wetten, dass die Jungs es trotz der weiblichen Hauptrolle und des eher mädchenhaften Äußeren auch lieben werden?




Weiterempfehlen:


Weitere Titel dieser Serie


Das könnte euch auch interessieren