Thienemann-Esslinger

Logo
Seelenlos

Ab 11 Jahre

368 Seiten

Format:
138 x 220 mm

ISBN:
978-3-522-50467-6

Preis:
14,99

Erscheinungstermin:
20.09.2016

Sofort lieferbar.
Lieferzeit 3-4 Werktage.

Janine Wilk

Seelenlos

Fluch der Rauhnächte

Nebel wabert über die Grabsteine des Greyfriars Graveyard und außer Lucy hält sich zu dieser nachtschlafenden Zeit niemand mehr auf dem Friedhof auf – eigentlich nichts Besonderes, schließlich wohnt sie hier. Auch an die Geistererscheinungen, die jeden ihrer Schritte zu beobachten scheinen, hat sie sich längst gewöhnt. Als sich jedoch merkwürdige Geistervorfälle häufen und sogar Besucher attackiert werden, wird es selbst Lucy mulmig zumute. Irgendetwas oder irgendjemand scheint auf dem Friedhof sein Unwesen zu treiben. Zusammen mit ihrer besten Freundin Amelia folgt Lucy einer unheimlichen Spur, und was sie dabei herausfinden, lässt ihnen das Blut in den Adern gefrieren …


Extras & Events

Von Poltergeistern und geheimnisvollen Friedhöfen – hinter den Kulissen von "Seelenlos"

Autorin Janine Wilk lässt uns hinter die Kulissen zu ihrem neuen Buch "Seelenlos – Fluch der Rauhnächte" blicken und dabei wird es unheimlich  mehr ...

Leserstimmen

Seelenlos

Vivien K. (19-12-16 14:34)

Das Cover:
Die Buchgestaltung ist wirklich sehr gelungen und passend zum Inhalt. Die Farbzusammensetzung und die Schattierungen lassen darauf schließen, dass es sich um einen mysteriösen und auch gruseligen Inhalt handelt.

Der Inhalt:
Die Protagonistin Lucy MacKay ist wirklich ein besonderes Mädchen mit einer besonderen Gabe: sie kann Geister sehen. Dazu kommt noch, dass sie auf einem Friedhof wohnt, was dem Ganzen nochmal eine zusätzlich gruselige Atmosphäre anmutet, die für viele Gänsehaut-Momente sorgt.

In den Rauhnächten versuchen die verfluchten und ruhelosen Seelen wieder in die reale Welt zu gelangen. Dies gilt es nun, verhindert zu werden. Dafür braucht es eine junge mutige Heldin, die sich ihrer Gabe erst noch bewusst werden muss.

Als Leser erfährt man viel über die Vorfahren von Lucy und woher sie ihre sonderbare Gabe hat, die sie jedoch zu unterdrücken versucht.

Der Plot ist sehr spannend und auch teils richtig gruselig aufgebaut und zieht sich so durch das ganze Buch hindurch. Die Autorin Janine Wilk schafft es, mit ihrem flüssigen Schreibstil, authentischen Charakteren und einer schauderhaften Umgebung den Leser zu fesseln. Gleich zu Beginn wird ein richtiger Spannungsbogen aufgebaut, der es einem unmöglich macht, das Buch zu unterbrechen. So kam es, dass ich das Buch binnen 2 Tagen durch hatte und zurück blieb ein Gefühl der vollkommenen Zufriedenheit, mal wieder ein richtig tolles Jugendbuch mit vielen schaurigen Momenten genossen zu haben.

Mein Fazit:
Für junge Leser, die sich gerne gruseln und auf ein kurzweiliges Abenteuer mit tollen Charakteren einlassen möchten, ist dieses Buch genau das richtige.

Seelenlos

Stephanie B. (19-12-16 14:33)

Eine 13-jährige, die auf einem Friedhof lebt und Geister sehen kann - das ist Lucy, die Heldin auf "Seelenlos - Fluch der Rauhnächte". Doch die kleine Heldin hat auch Ängste und alles andere als bereit sich der Bedrohung zu stellen, die auf dem Friedhof in Edinburgh auf sie lauert.
Janine Wilk setzt eine schottische Legende in einem wunderbaren Jugendroman um.
Ich würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen.

Seelenlos

Barbara K. (19-12-16 14:30)

Der Greyfriars Graveyard in Edinburgh ist ein gruseliger, aber auch schöner Schauplatz für ein Jugendbuch. Lucys Vater ist der Friedhofswärter und die beiden wohnen in einem Haus gleich beim Friedhof.
Lucy ist 13 Jahre alt. Sie ist schlau und mutig. Sie ist nicht so leicht zu erschrecken. Lucy hat eine besondere Gabe. Sie kann Geister sehen. Lucy habe ich sofort ins Herz geschlossen.
Amelia ist ihre beste Freundin und in Lucys Geheimnis eingeweiht. Sie ist ein bisschen verrückt und hat einen ausgefallenen und sehr bunten Kleidungsstil. Die selbsternannte PSI-Forscherin ist fasziniert von übersinnlichen Phänomenen, nur hat sie selber noch nichts Übersinnliches erlebt.
Spooky-Stevie ist ein großartiger Nebencharakter. Er ist ein Obdachloser, der in einem Mausoleum auf dem Friedhof lebt. Er ist sehr freundlich und fürsorglich.
Das Buch ist eindeutig für jüngeres Publikum bestimmt. Es konnte aber auch mich voll begeistern. Der Schreibstil von Janine Wilk ist frisch und jugendlich. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und ich konnte mich gut in Lucy hineinversetzen. Die Autorin hat die Spannung gut aufgebaut. Das Ende war vorhersehbar, was aber den Lesespaß nicht gestört hat.
Sehr schön fand ich die Zitate am Anfang der Kapitel und auch die erste Seite jedes Kapitels ist sehr schön gestaltet.
Das Cover ist auch sehr schön gestaltet und passt sehr gut zum Buch. So stelle ich mir Lucy vor, wie sie in der Nacht über den Friedhof schleicht.
Von mir gibt's eine Leseempfehlung!

Fazit:
Spannender Jugendroman mit tollen Charakteren und gruseligem Schauplatz! Leseempfehlung!




Mehr zu:

Weiterempfehlen:


Das könnte euch auch interessieren