Thienemann-Esslinger

Logo

Specials: Lesegören

Glitzernd, bunt und lecker: Lunas Mini-Lebkuchenhaus

Lebkuchenhäuser sehen toll aus, aber meistens steckt da richtig viel Arbeit drin. Und dafür ist Luna einfach viel zu ungeduldig. Deshalb stellt sie Mini-Lebkuchenhäuser her. Die sind überhaupt nicht schwer nachzumachen und außerdem braucht man nur einen Nachmittag, um alle Freundinnen zu versorgen. Ein tolles Mitbringsel für die Vorweihnachtszeit!

 

Und das brauchst du für ein Lebkuchenhaus:

  • einen Spekulatiuskeks

  • einen Dominostein

  • vier Teelöffel Puderzucker und etwas Leitungswasser

  • zwei dünne Schokokekse

  • zwei Gummibärchen

  • Back-Deko, möglichst glitzernd und bunt

  • eine Spritztüte

Und so geht’s:

Rühre mit Puderzucker und etwas Wasser eine klebrige Masse an. Diesen so entstandenen Puderzucker-Kleber füllst du anschießend in eine Spritztüte. Du benötigst ihn immer dann, wenn du etwas befestigen musst.

Befestige zuerst einen Dominostein auf dem Spekulatiuskeks. Anschließend klebst du die Schokokekse so an den Dominostein, dass sie ein spitzes Dach formen. Lasse den Rohbau etwas trocknen, bevor du mit dem Verzieren beginnst. Dann kannst du loslegen und das Mini-Lebkuchenhaus mit Zuckersternen, Glitzerstaub und Liebesperlen so richtig erstrahlen lassen.

Kommentare

Keine Kommentare




Buch zum Beitrag