Thienemann-Esslinger

Logo
Verdammt schönes Leben

Ab 14 Jahre

320 Seiten

Format:
138 x 220 mm

ISBN:
978-3-522-20222-0

Preis:
14,99

Erscheinungstermin:
15.02.2016

Sofort lieferbar.
Lieferzeit 3-4 Werktage.

Christian Klippel

Verdammt schönes Leben

Mit einem Schuss, der sich als Fehlzündung einer Vespa entpuppt, landet Laura geradewegs im Paradies. Denn der himmelblaue Roller gehört zwei zwielichtigen, aber sehr charmanten Typen, Guido und Walter. Die drei und die Vespa, die laut Guido fliegen kann, lassen sich durch den Tag treiben, baden im Meer, schlafen nachts inmitten einer Blumenwiese ... ein verdammt schönes Leben! Als Laura feststellt, dass sie gerne beide Jungs küssen würde und ein brutaler Carabiniere Jagd auf sie macht, bleibt ihnen nur die Flucht aus dem Paradies. Kann die Vespa wirklich fliegen?

Durchgeknallt und dramatisch – ein rasantes Roadmovie.


Pressestimmen

"Tschick auf Italienisch“

DIE WELT, Marc Reichwein



Leserstimmen

Verdammt schönes Leben

Erika M. (19-12-16 14:35)

Hier erst einmal ein paar Schlagworte:

- bezauberndes Roadmovie - jung sein, Liebe, Abenteuer -Italien – ein Sommermärchen -Nöte des Erwachsenwerden - leicht fantastisch, fantastisch skuril - stellenweise zum Schreien komisch

Die Geschichte einer Vespa – die Geschichte einer 15jährigen. Laura lebt in Hamburg bei ihrer Mutter, der Vater lebt in Italien. Beide haben neue Partner. Laura verkraftet die Situation nicht, reagiert auffällig, muss in psychiatrische Behandlung. Stationär! Sie will sich vom Dach der Klinik stürzen. Hat sie es wirklich getan? Oder ist sie doch nach Italien ins Dörfchen Pozzo Reale abgehauen, wo sie zuerst eine himmelblaue Vespa kennenlernt, die sogar fliegen können soll, und dann die beiden Jugendlichen, denen die Vespa gehört? Die beiden Tunichtgute nehmen sie mit in ihre Hütte, in der sie sich vor der Polizei versteckt halten. Sie tischen ihr eine Geschichte auf, damit sie auf ihrer Seite ist. Eine abenteuerliche, rasante, wunderbar poetische und einfühlsame Geschichte nimmt Fahrt auf. Nach vielen Verwicklungen wacht Laura schwerverletzt in einem Bett der Hamburger Klinik auf. Ist sie doch vom Dach gesprungen?

Ein wunderschönes Sommermärchen, eine leichte Liebesgeschichte, eine atemlose Erzählung – das möchte ich verfilmt sehen!




Weiterempfehlen:


Das könnte euch auch interessieren