• Gratis Versand*
  • Lieferung 1-3 Werktage**
  • Bezahlmöglichkeiten
  • Geschenkeservice
  • Alles über Joya, Patrice und andere Charaktere aus Azurie

    Joya

    Die 17-jährige Joya wächst als einziges Mädchen in dem kleinen Dorf Zira, mitten im sumandelischen Busch auf. Nicht nur ihr Geschlecht unterscheidet sie von ihrem Stamm, sondern auch ihre weiße Haut und die blauen Augen. Unter der strengen Hand ihres Vaters lebt sie ein zurückgezogenes Leben - bis dieser sie mit Patrice verheiraten möchte, dem Sohn des Stammesoberhauptes und ihrem schlimmsten Albtraum… 

    Chacal

    Mit ihrem anmutigen Gesicht, ihren geschmeidigen Bewegungen und ihren staubroten Haaren ist Chacal die wohl verführerischste Amalfi der ganzen Cité. Sie arbeitet im „La Petit Mort“, dem hoch angesehen Freudenhaus, in dem auch Patrice Berima ein häufig gesehener Gast ist. Wie eine Katze spielt Chacal mit ihrer Beute. Am liebsten mit verheirateten Ehemännern, denn besonders die außergewöhnliche Joya ist ihr ein Dorn im Auge...  

    Nubia

    Nubia ist eine Amalfi, verstoßen von der Gesellschaft, da sie nicht das erste und einzige Kind ihrer Familie war. Ihr einziger Job besteht darin, dem stärkeren und herrschenden Geschlecht Freude zu bereiten. Zu Hause nennen sie alle nur „Le Serpent – die Schlange“, da sie sich beim Tanzen wie eine bewegen kann.
    Als sie Joya kennenlernt, versucht sie ihr zu helfen sich in der Gesellschaft einzufinden und wird ihr dadurch eine enge Freundin und Vertraute.

    Patrice

    Wo Patrice Berima auch hingeht – ihm wird mit ängstlichem Gehorsam begegnet. Der skrupellose und hartherzige junge Mann scheut nicht davor zurück, diejenigen kaltblütig zu beseitigen, die sich ihm in den Weg stellen. Von seinem Vater als gehorsames Werkzeug erzogen, steht Patrice´ bereits seit seiner Kindheit fest – er wird mit Joya verheiratet werden, dem sonderbaren Mädchen aus seinem Dorf. Patrice weiß, es muss noch mehr dahinterstecken, denn sein grausamer Vater tut nichts ohne Grund. Doch schlummert in ihm tatsächlich nur eisige Kälte und keinerlei Liebe?

    Taio

    Taio ist der Sohn des Medizinmannes im Dorf Zira. Lange Zeit ging er davon aus, dass Joya ebenfalls ein Junge ist. Doch als er sie in einem weißen Kleid und mit langen dunklen Haaren am Wasserfall trifft, werden unentdeckte Gefühle in ihm wach.
    Doch Joya soll mit Patrice verheiratet werden. Hat er da überhaupt noch eine Chance?
    Als die Geschehnisse eine unerwartete Wendung nehmen, verändert sich nicht nur Joyas Leben für immer…