• Gratis Versand*
  • Lieferung 1-3 Werktage**
  • Bezahlmöglichkeiten
  • Geschenkeservice
  • Minas Fohlen-ABC

    Pferdewissen

    Jedes neugeborene Wesen ist ein kleines Wunder. Und gerade Fohlen lassen das Herz jedes Reitermädchens schnell höherschlagen. Da Fohlen zumeist sehr schnell große und starke Tiere werden, ist es wichtig ihnen im ersten Jahr ein paar wichtige Dinge beizubringen. In dem Fohlen-ABC erklärt Dir Mina Teichert, was man kleinen Fohlen unbedingt schon früh beibringen sollte.

     

     

    Bei all den Sachen, die man einem Fohlen so beibringen kann, sind die fünf folgenden Punkte in meinen Augen die wichtigsten. Man sollte dabei jedoch darauf achten, die Jungtiere nicht zu überfordern. Es heißt, ein Fohlen kann sich nur etwa 5 Minuten konzentrieren. Also sollten Lerneinheiten immer kurz und knackig sein. Es kann nicht schaden, wenn ein Fohlen schon viel in den ersten Monaten kennenlernt. Von der Hofkatze bis zum Traktor, einem fahrenden Auto oder lauten Kindern.

    Zum Glück sind Pferdekinder recht neugierige Wesen. Somit haben meine Fohlen mich recht schnell als Hals und Popokrauler akzeptiert, allein dadurch, dass ich bei ihnen im Strohstall saß.

    Wenn man eh beim Kraulen und Knuddeln ist, kann man ein Pferdekind auch gerne mit einem Halfter und auch mit dem Strick immer mal wieder abreiben. Dadurch verliert der Fremdkörper den Schrecken. Und siehe da, so klappt es meist auch, ein Halfter anzuziehen. Das sollte dann jeden Tag zu einem Ritual werden. Jasper freut sich nun, wenn er ein Halfter sieht. Denn das bedeutet, wir machen einen Ausflug oder es geht auf die Weide.

    Das Führen neben der Mutter und später auch von ihr weg will geübt sein! Ein Pferdekind weiß zunächst gar nicht, was von ihm erwartet wird. Und so manches Mal haben sie die Idee, sich befreien zu wollen. Hier heißt es, stets Ruhe bewahren. An seiner Seite bleiben, nicht getreten werden und niemals grob reagieren.

    Jasper hat es zunächst gehasst. Zum einem ist es für Pferdekinder nicht so leicht, auf drei Beinen zu stehen und sich auszubalancieren. Zum anderen ärgern sich meine Pferde gerne, indem sie sich in die Beine zwicken. Also kann ich mir vorstellen, dass so ein Akt als Frechheit empfunden wird.  Das würde auch erklären, warum meine Rabauken die ersten Male immer versucht haben mich zu beißen.

     

    Trotzdem ist es unerlässlich, da der erste Hufschmiedtermin in den ersten sechs Monaten auf jeden Fall ansteht. Und der sollte durch gutes Üben ohne zu viel Stress ablaufen können.

    Ebenso wie die Krauleinheiten ist die Körperpflege wichtig. Es kommt vor, dass man mit einem Schwamm die Augen reinigen muss oder sogar Salbe einbringen muss. Deshalb ist es wichtig, dass ein Fohlen damit vertraut gemacht wird und auch Berührungen an sensiblen Stellen akzeptiert. Nicht immer leicht, aber machbar. Ich musste Jasper sogar jeden Tag wiegen, in dem ich mich mit ihm auf dem Arm auf die Personenwage stellte. Sicherlich nur möglich, bei einem sehr kleinen Fohlen.

    Das könnte Dich auch interessieren

    Einfach Zarah!
    Ponyflüstern für Anfänger

    von Mina Teichert

    Der Traum aller Pferde-Mädchen: Ein knuffiges Pony-Fohlen zum Verlieben – lustig erzählt von Mina Teichert

    Ausgerechnet Zarah, die angehende Modedesignerin, strandet mit ihrer Mama bei Opa Heinz auf dem Bauernhof! Was für eine fremde Welt für sie! Als Jasper – das zu klein geborene Pony von Tigerscheckstute Zimtschnecke – in ihr Leben plumpst, ist Zarah plötzlich als Fläschchengeberin gefragt. Gut, dass ihre neue Mitschülerin Jantje über Pferde besser Bescheid weiß als Google und Zarah mit Rat und Tat zur Seite steht. Gemeinsam zeigen sie den hochnäsigen Reitermädchen, dass man auch rückwärts durchs Leben reiten kann, wenn es die Umstände erfordern.

    weiterlesen
    NetGalley, Melanie Wischnewski

    "Eine Geschichte für alle, die freche und vorlaute Mädchen, die das Herz am richtigen Fleck haben mögen und nebenbei etwas über Pferde erfahren möchten. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und bin gespannt, was Zarah und Jantje noch erleben werden."

    Einfach Zarah!
    Volle Nuss mit Ponykuss

    von Mina Teichert

    Der Traum aller Pferde-Mädchen: Sommerferien auf dem Reiterhof mit Pferde-Theater

    Endlich kann Zarah sich modetechnisch austoben: Supereber Eberhard und die Ponys werden von ihr mit tollen Kostümen ausgestattet und der große Auftritt von Zarah und Zimtschnecke beim Sommertheater ist geritzt. Doch dann treibt ein Teufel im See sein Unwesen. Wie unheimlich! Zarah und Jantje geben alles, um dem Teufel Beine zu machen und den eingebildeten Reitermädchen die Hörner aufzusetzen ...

    weiterlesen
    NetGalley, Nicole Hoyme

    "Wer den ersten Teil geliebt hat wird auch diesen toll finden."