Thienemann-Esslinger

Logo

Geschichten-Werkstatt

Kinder sind die Zukunft!

Yann Arthus-Bertrand setzt auf Kinder. Warum ihm Kinder, der Umweltschutz und das Buch „Kinder, die die Welt verändern“ so am Herzen liegt, lest ihr in diesem Artikel!

Wir Menschen verhalten uns oft so, wie wir es gewohnt sind, und schaffen es nicht, aus alten Denkmustern auszubrechen. Das ist mit ein Grund für die Probleme, die wir mit unserer Umwelt haben. Kinder und Jugendliche hingegen sind noch nicht so festgefahren in ihrem Verhalten und probieren neue Ideen aus, und mit diesen neuen Ideen lässt sich unglaublich viel verändern.

Meine Stiftung GoodPlanet legt deswegen besonderen Wert auf Bildung. Wir bauen Schulen in Entwicklungsländern und wir verteilen jedes Jahr in allen französischen und neuerdings auch belgischen Schuleinrichtungen kostenlose Aufklärungsplakate. An dieser Stelle möchte ich mich besonders bei den Lehrern und Schülern der zwölf französischen Schulen bedanken, die ihre Einrichtungen nach mir benannt haben. Sie wollten so ein Zeichen der Anerkennung setzen für den pädagogischen Wert meiner Arbeit als Fotograf und meines Engagements für unseren Planeten.

Junge Menschen tragen eine tiefe Zuversicht in sich, und diese positive Sichtweise können wir alle gut gebrauchen. Sie haben noch nicht aufgegeben, sie empfinden hin und wieder auch eine gesunde Wut gegenüber den Ungerechtigkeiten der Welt, die wir Erwachsenen ihnen übergeben – so wie Severn Suzuki es uns gezeigt hat, als sie mit zwölf Jahren ihre berühmte Rede in Rio hielt. Das ist jetzt schon über zwanzig Jahre her. Manchmal legen Jugendliche auch eine beeindruckende Energie an den Tag. Als ich Felix Finkbeiner kennenlernte, konnte ich kaum glauben, dass dieser damals 14 Jahre alte Junge einen Verein anführte, dem die Vereinten Nationen die Verantwortung für ihre internationale Kampagne zum Pflanzen von Bäumen übertragen hatten.

Später hatte ich die Gelegenheit, andere Jugendliche wie Felix oder Severn kennenzulernen; vor allem auf dem Internationalen Jugendgipfel des UNO-Umweltprogramms (TUNZA, www.unep.org/tunza). Sie sind alle sehr unterschiedlich, kommen aus verschiedenen Ländern und teilen alle zusammen einen unglaublichen Enthusiasmus. Und obwohl sie so jung sind, können sie uns Erwachsene etwas lehren: Mit Durchhaltevermögen, Engagement und Mut kann man eine Menge erreichen. Wir müssen an uns selbst und an unsere Fähigkeit glauben, die Welt zu verändern. Denn die Zukunft ist nicht vorherbestimmt – sie liegt in unseren Händen.

All diese Jugendlichen, die die Welt verändern, machen Hoffnung, dass es noch nicht zu spät ist. In diesem Buch stellt Dir das Team meiner Stiftung 45 von ihnen vor, aber es gibt noch viel mehr, Hunderte, Tausende, überall auf der Welt. Vielleicht bist Du selbst ja einer von ihnen. Oder vielleicht wird Dich dieses Buch dazu einladen, einer von ihnen zu werden.

Yann Arthus-Bertrand
Präsident der Stiftung GoodPlanet

Buch zum Beitrag

Anne Jankéliowitch, Yann Arthus-Bertrand

Wie geht's dir Welt und was ist morgen?

Hier erfährst du anhand von vielen Beispielen, wie du dich selbst aktiv für eine lebenswerte Zukunft einsetzen kannst: ob das der Verzicht auf das Schnitzel ist, die Entscheidung, lieber zu Fuß zu mehr ...

16,99€