Thienemann-Esslinger

Logo
Schönheit regiert

Ab 14 Jahre

Band 1, 512 Seiten, Gebunden mit transparentem Schutzumschlag

Format:
147 x 220 mm

ISBN:
978-3-522-50583-3

Übersetzt von:
Vanessa Lamatsch

Preis:
19,00

Erscheinungstermin:
11.02.2019

Sofort lieferbar.
Lieferzeit innerhalb 1-3 Werktage nach Deutschland.

Dhonielle Clayton

The Belles

Schönheit regiert

Glitzernd, glanzvoll, grausam – willkommen in der Welt der Belles!

Die Welt von Orléans wird von Hässlichkeit bestimmt, und nur die Belles können den Menschen Schönheit verleihen. Camelia ist eine Belle – schön, begehrt, mit magischen Fähigkeiten. Am Königshof will sie allen zeigen, dass sie die Beste ist. Doch hinter den schillernden Palastmauern lauern dunkle Geheimnisse. Camelia erkennt, dass ihre Fähigkeiten viel stärker und gefährlicher sind, als sie es je für möglich gehalten hätte. Sie sind eine Waffe, die sich andere zunutze machen wollen. Daher muss sie sich entscheiden: Soll sie die Tradition der Belles bewahren oder ihr eigenes Leben riskieren, um ihre Welt für immer zu verändern? Das Schicksal der Belles und von Orléans liegt mit einem Mal in ihren Händen …


Pressestimmen

„Etwas Derartiges hat es im Fantasy-Bereich noch nicht gegeben, erschreckend, beängstigend, aber auch faszinierend. “

Blog "Books Have a Soul", Marion G.


„Das Buch war grandios und spannend. Dhonielle Clayton bewältigt den Spagat zwischen wunderbarer Jugendfantasy und ernstem Gesellschaftsthema. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.“

Blog "Lesepirat", Laura U.


„,The Belles – Schönheit regiert‘ ist ein schwelgerisch opulenter, berauschend besonderer Reihenauftakt, der Originalität mit Gesellschaftskritik und Spannung verbindet.“

Blog "Dreaming till Midnight", Evelyn U.


",The Belles – Schönheit regiert‘ konnte mich verzaubern, überraschen und von Anfang bis Ende fesseln. Selten hat eine Protagonistin so eine enorme und sympathische Entwicklung durchgemacht.”

Blog "Kunterbunte Bücherkiste", Doreen F.


"'The Belles' ist wirklich eine unglaubliche Geschichte, die es schafft den Leser, eingepackt in Tüll und Glitter, mit grausamen Fragen zu konfrontieren."

Die-Vor-Leser.de


„Eine bildgewaltige, blumig ausgeschmückte Geschichte, in der sich fast alles um Schönheit, teure Kleidung und perfektes Styling dreht, die aber keineswegs oberflächlich bleibt.“

Blog "Bambinis Bücherzauber", Dana P.


"Nicht nur für Fantasy-Fans ein Lesegenuss."

Kölnische Rundschau



Extras & Events

Buchtrailer | The Belles – Schönheit regiert

Taucht mit diesem Trailer ein in die glitzernde, glanzvolle und grausame Welt der Belles mehr ...

Leserstimmen

Wenn du unter 16 Jahre alt bist, darfst du hier leider keinen Kommentar abgeben, da du keine rechtsgültige Einwilligung abgeben darfst.

Schönheit ist eben (nicht) alles ...

Teresa Sporrer ( 08.09.2019 14:17 )
Die junge Camelia besitzt eine ganz besondere Kraft: Sie kann das Aussehen von anderen Menschen mit Magie verändern. In Orleans, wo alle Menschen mit grauer Haut, roten Augen und strohigen Haaren zur Welt kommen, ist es eine wertvolle Gabe. Jeder will schön sein und darum sind Camelia und ihre Schwestern - die Belles - besonders hoch angesehen.
Doch das ist alles nur Schein. Schon bald wird Camelia die Wahrheit hinter ihrer Kraft und das tragische Schicksal aller Belles herausfinden ...


Seien wir ehrlich, "The Belles" hat so eine wunderschöne Aufmachung, da schaut man schon mal mehr auf das Äußere. Ich selbst habe vom englischen Buch wenig gehört und es war wirklich die Aufmachung, die mich dazu verleitet hat, dass ich das Buch lesen will.

Am Anfang brauchte ich etwas um in das Buch reinzukommen. Das Buch ist High-Fantasy und die Welt von Orleans ist sehr eigen. Sehr bunt, französisch - oder eher kreolisch? - angehaucht und Schönheit ist hier nun mal alles. Es geht im Buch eigentlich nur um Schönheit und dementsprechend gibt es sehr viele Beschreibungen zu lesen. Bei den schrägen Outfits wirkt sogar das Kapitol aus "Die Tribute von Panem" wie eine graue Maus!
Natürlich hat so eine strahlende Welt auch eine Schattenseite und die war wirklich gruselig und gut gemacht. Als die dunklen Geheimnisse immer mehr ans Licht kamen, wurde das Buch für mich auch richtig fesselnd.

Neben dem hat mir das Magiesystem der Belles gut gefallen. Ich will und kann nicht so viel dazu sagen, da es schon etwas komplizierter ist, aber es ist innovativ und interessant. Ich bin gespannt, ob die Autorin das in Band 2 noch weiter ausbaut.

Das einzige, was mir nicht so gefallen hat, waren die leichten Anspielungen auf mögliche Liebesbeziehungen. Die waren mir einfach zu stereotyp und haben den Plot meiner Meinung nach verlangsamt.

Es wurde ja viel diskutiert, ob das Buch ein ungesundes Bild von Schönheit vermittelt. Meiner Meinung nach zeichnet es ein realistisches Bild des Schönheitswahns nach - nur ohne den Finger ermahnend zu erheben. Das passt auch nicht zum erzählenden Charakter Camille, die erst nach und nach merkt, dass alles, was sie über ihre Pflicht als Belle zu wissen meinte, falsch ist. Als Leser sollte einem aber schon klar sein, dass es - zum Beispiel - nicht okay ist, dass ein kleines Kind eine "Schönheitsbehandlung" bekommt und darunter Schmerzen leidet. Der Mutter ist es egal. Hauptsache ihr Kind ist schön. Das hat mich zum Beispiel stark an die Kinder-Schönheits-Wettebewerbe in unserer Welt erinnert. Schönheitsbehandlungen in Orleans enden auch manchmal mit dem Tod - ist bei uns doch auch nicht anders, oder? Ich finde, dass das Buch zeigt, wie oberflächlich wir Menschen doch sind und was wir in Kauf für Schönheit nehmen ...


Ich vergebe dem Buch 4 von 5 Sternen.

Eine Welt die zum Nachdenken anregt

Booksandtheirworld ( 12.03.2019 20:08 )
Das Land Orleans wird von Hässlichkeit bestimmt. Die Menschen haben graue Haut, rote Augen und Haare wie Stroh. Ihr einziger Lichtblick, Schönheit zu erlangen sind die Belles. Denn nur sie können den Menschen die Schönheit schenken nach denen sie sich sehnen.
Auch Camelia ist eine Belle. Zusammen mit ihren 5 Schwestern, stellt sie sich beim Beate Carnaval den Menschen Orleans und der Königsfamilie vor. Sie alle wollen die Favoritin werden, die das Privileg erlangt, für die Schönheit der Königlichen Familie zu sorgen, aber nur eine kann es schaffen.
Allerdings ist nicht alles in dieser Welt schön, wie Camelia schon bald feststellen muss.


Das Cover:

Ein wunderschönes Cover, das die Geschichte die in dem Buch steckt sehr schön hervorhebt.
Der Umschlag des Buches ist transparent und legt sich mit einem Blumenarrangement auf das Kleid von Camlia die unter dem Schutzumschlag abgebildet ist.
Es passt sich alles perfekt zusammen.


Meine Meinung:

Ich war wirklich sehr gespannt auf dieses Buch.
Ich hatte nicht ganz so viel gutes gehört beziehungsweise, das der Anfang etwas zäh sein soll.

In gewisser Weise kann ich dem zustimmen, denn gerade am Anfang empfand ich den Schreibstil oft als zu blumig und einfach Zu viel.
Es wird alles sehr ausschweifend mit Blumen verglichen und beschrieben, aber nach ein paar Seiten gewöhnt man sich daran und der Schreibstil lässt sich danach sehr gut lesen und verfolgen.
Man gleitet einfach durch die Seiten und kommt schnell in der Geschichte voran.
Außerdem ist mir am Anfang noch aufgefallen, das wenig erklärt wird.

Das Buch spielt nämlich in einer Art Fantasy-Frankfreich. Es werden zumindest einige französische Begriffe verwendet.
Leider wurden eben diese Begriffe nicht ausreichen erläutert, sondern nur angerissen.
Die Belles haben z.B. die Besondere Kraft, die Menschen in allem Möglichen zu verändern. Das tun sie mit ihrer Arcana, aber gerade am Anfang kann man sich unter diesem Begriff nichts vorstellen.
Aber auch das legt sich mit der Zeit und man versteht die Geschichte deutlich besser.

Die Vielfalt der Charaktere fand ich wahnsinnig toll. Alleine die 6 Belles haben mir unglaublich gut gefallen.
Sie sind die einzigen die von "Natur" aus schön sind. Dieses Thema bringt einem doch sehr zum Nachdenken, denn das Buch erzählt auch davon das die Welt nur durch die Äußerlichkeiten der Menschen bemessen wird, auf die Inneren Werte legt hier Niemand Wert.

Die Belles mochte ich allesamt sehr gerne, weil sie Verschiedener nicht hätten sein können.
Camelia mochte ich auch sehr gerne. Sie ist eine Protagonistin, die nicht immer die Regeln befolgt und auch mal das ein oder andere Widerwort gibt, aber auch weiß wann es besser ist, zu Schweigen.
Außerdem hat sie eine dunkle Hautfarbe, was man in Büchern, und dann als Hauptprotagonistin ja doch eher selten liest.

Die Belles dürfen sich nicht verlieben. Allerdings taucht trotzdem ein Love Interest in diesem Buch auf.
Da muss ich leider sagen, das er mir überhaupt nicht gefallen hat.
Die Dialoge der beiden waren total flach und platt und bestanden eigentlich nur aus Fragen die mit Gegenfragen beantwortet wurden.
Da mochte ich eine zweite Männliche Person doch viel lieber.
Generell muss man sagen, das es in diesem Buch sehr viele Frauen vorkommen, die Männer sind deutlich in der Unterzahl, weswegen einem jeder neue männliche Charakter sofort ins Auge springt.

Es gab einige Twists mit denen ich so nicht gerechnet hätte und über die ich sehr überrascht war.
Zum Ende hin wurde das Buch dann auch an einigen Stellen sehr düster. Zu dieser Atmosphare trug nicht zuletzt die Prinzessin Sophia bei.
Ein unberechenbarer Charakter den man nie wirklich einschätzen konnte. In ihrer Nähe wurde es immer sehr spannend und Actionreich.

Das Ende kam mir persönlich dann fast schon etwas zu schnell.

Alles in allem kann ich aber sagen, das ich The Belles auf jedenfall empfehlen würde.
Trotz der anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Schreibstil und den Erklärungen bekommt das Buch von mir sehr gute 4 von 5 Sternen.
Schreibt einen Kommentar:

DATENSCHUTZ & Einwilligung für das Kommentieren auf der Website des Thienemann-Esslinger Verlags

Die Thienemann-Esslinger GmbH, Blumenstr. 36, 70182 Stuttgart, verarbeitet deine personenbezogenen Daten (Name, Email, Kommentar) zum Zwecke des Kommentierens einzelner Bücher oder Blogartikel und zur Marktforschung (Analyse des Inhalts). Rechtsgrundlage hierfür ist Ihre Einwilligung gemäß Art 6I a), 7, EU DSGVO, sowie § 7 II Nr.3, UWG.
Bist du noch nicht 16 Jahre alt, kannst du in diesem Fall keine rechtsgültige Einwilligung abgeben.
Mit der Eingabe deiner personenbezogenen Daten bestätigst du, dass du die Kommentarfunktion auf unserer Seite öffentlich nutzen möchtest. Deine Daten werden in unserem CMS Typo3 gespeichert. Eine sonstige Übermittlung z.B. in andere Länder findet nicht statt.
Sollte das kommentierte Werk nicht mehr lieferbar sein bzw. der Blogartikel gelöscht werden, ist auch dein Kommentar nicht mehr öffentlich sichtbar.
Wir behalten uns vor, Kommentare zu prüfen, zu editieren und gegebenenfalls zu löschen.
Deine Daten werden nur solange gespeichert, wie du es wünschst. Du hast das Recht auf Auskunft, auf Berichtigung, auf Löschung, auf Einschränkung der Verarbeitung, ein Widerspruchsrecht, ein Recht auf Datenübertragbarkeit, sowie ein Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung. Im Falle eines Widerrufs wird dein Kommentar von uns umgehend gelöscht. Nimm in diesen Fällen am besten über E-Mail, werbung@thienemann-esslinger.de, Kontakt zu uns auf. Du kannst uns aber auch einen Brief schicken. Du erhältst nach Eingang umgehend eine Rückmeldung. Dir steht, sofern du der Meinung bist, dass wir deine personenbezogenen Daten nicht ordnungsgemäß verarbeiten, ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde zu. Bei weiteren Fragen wende dich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten, den du unter datenschutz@thienemann-esslinger.de erreichst.

Weiterempfehlen:


Weitere Titel dieser Serie


Das könnte euch auch interessieren