• Gratis Versand*
  • Lieferzeit 1-3 Werktage**
  • Bezahlmöglichkeiten
  • Geschenkeservice
  • Michael Endes Märchen-Roman voller Poesie und Herzenswärme über den Zauber der Zeit

    Momo, ein kleines struppiges Mädchen, lebt am Rande einer Großstadt in den Ruinen eines Amphitheaters. Sie besitzt nichts als das, was sie findet oder was man ihr schenkt, und eine außergewöhnliche Gabe: Sie hört Menschen zu und schenkt ihnen Zeit. Doch eines Tages rückt das gespenstische Heer der grauen Herren in die Stadt ein. Sie haben es auf die kostbare Lebenszeit der Menschen abgesehen und Momo ist die Einzige, die der dunklen Macht der Zeitdiebe noch Einhalt gebieten kann ...

    Weltweiter Bestseller – übersetzt in 46 Sprachen, über 10 Millionen verkaufte Bücher!

    Ab 12 Jahre

    304 Seiten

    138 x 220 mm

    Erschienen am: 23.02.2021

    ISBN: 978-3-522-20275-6

    16,00 € inkl. MwSt
    Gratis-Lieferung ab 9 EUR *
    Sofort lieferbar
    Auf den Merkzettel
    Pressedownloads Buchcover
    Über die Autoren und Illustratoren
    Michael Ende
    Michael Ende (1929-1995) zählt zu den bekanntesten deutschen Schriftstellern. Neben Kinder- und Jugendbüchern schrieb er poetische Bilderbuchtexte und Bücher für Erwachsene, Theaterstücke und Gedichte. Viele seiner Bücher wurden verfilmt…
    Mehr zur Person
    Das sagt die Presse
    Berliner Zeitung, Cornelia Geissler

    Vorsicht, Zeitdiebe!

    "'Momo' gehört zu den Büchern, die einem Leser bleiben, auch wenn die Lektüre lange her ist. Es ist eine der Geschichten, die Erwachsene und Kinder verbinden, weil sie die Generationen auf je eigene Weise packt."

    Dresdner Morgenpost

    "Eines der erfolgreichsten Kinderbücher der Nachkriegsgeschichte und eigentlich mehr als ein Kinderbuch."

    Pfälzische Merkur

    „Zwei Giganten der Kinderbuch-Kultur.“

    Hessische Allgemeine, Olaf Dellit

    "Wer sich heute umsieht, wird sie überall entdecken können, die Grauen Herren. Momo, wo bist Du?"

    Die Welt, Gustav René Hocke

    Anmerkung: Gustav René Hocke ist ein renommierter Kulturhistoriker und hat den Titel 1973 nach Erscheinen ausführlich in der „Welt“ besprochen, was recht ungewöhnlich ist) „Wir zögern nicht zu sagen, daß sein neuer Märchen-Roman ´Momo´ gleichsam die Quintessenz einer neuen literarischen Gattung darstellt, die sich aus jeder Art von stur-einseitigem ´Engagement´ befreit hat, sei es von literarisch-experimenteller, politischer, soziologischer oder philosophischer Art. Und doch vereint dieses mit vielen Spannungen geladene Buch Poesie, wissenschaftliche Phantastik und sozialpolitische Satire in durchaus origineller Weise.“ „´Momo´ offenbart auf naive, meditative, lyrische Weise Wahrheiten, die uns alle angehen: die Tragödie unseres neurotischen Seinverlustes im Zusammenhang mit der entsetzlichen Tatsache, daß wir ´keine Zeit mehr haben´.“

    Die Zeit, Barbara von Ihering

    „Es ist eine Parabel über die Zeit, die den Menschen geschenkt wird, die ihnen aber immer wieder abhanden kommt, weil Geld und Erfolg sie ins Gedränge mit sich selbst bringen. Nur das Mädchen Momo, das von nirgendwo kommt, plötzlich da ist, hat diese Zeit im Überfluß, zum Spielen, zum Zuhören, zum Leben. Ihr Kampf gegen unheimliche, ´Zeit-stehlende´ Mächte, ihr Bündnis mit dem Meister Hora, der alle menschliche Zeit verwaltet, trägt fast surrealistische Züge.“

    Frankfurter Allgemeine Zeitung

    „In einer zeitlich fernen Gesellschaft nimmt eine Gruppe geheimnisvoller grauer Männer den Menschen auf heimtückische Weise ihre Zeit fort. Nur Momo, ein zerlumptes, kleines, auf sich gestelltes Mädchen widersteht ihrem Werben und gibt der Welt die Zeit, die Muße und damit innere Freiheit und Glück zurück. Die poetische Sozialutopie verbindet Heiterkeit, Spannung und Spiel einer phantastischen Welt mit Menschlichkeit und aktueller Bedeutung.“

    Süddeutsche Zeitung, Barbara von Wuffen

    „Michael Ende, der Märchendichter, hat das Unglaubliche mit der heiteren Logik des Absurden geschildert, wie das Glaubliche, lebendig alles, ernst oder heiter, je nachdem. Und so einfach, daß es schon für Kinder ab 11 lesbar ist. Auch die Zeichnungen sind vom Dichter, der das Unerwartete fertiggebracht hat, unserem poesiefeindlichen Jahrzehnt ein Kunstmärchen zu schenken, das von der zeitkritischen Satire bis zur Nonsense-Geschichte reicht und mit solcher Selbstverständlichkeit Poesie beschwört, als ob sie nie tot gemeldet worden wäre.“

    Süddeutsche Zeitung, Barbara von Wuffen

    „Michael Ende hat ein bedeutendes Buch geschrieben.“

    Natu Magazin, Michael Ende (Interview)

    „Wissen wir denn, womit wir politische Wirkung erzielen? Obwohl mein Buch Momo ein gesellschaftliches Thema behandelt, ist es ja kein politisches Buch. Dennoch, so hörte ich, hatte beim großen Friedensmarsch nach Bonn Mitte der 80er Jahre die Hälfte der Demonstranten Momo unterm Arm – sozusagen als Konzept für eine neue Welt. In den 60er Jahren die Mao-Bibel – in Bonn eben Momo. Ich war überrascht. Auch dies bestätigt, was ich stets jüngeren Kollegen rate: Überleg dir nicht, ob das, was du schreibst, politische Wirkung hat. Das wird sich irgendwann zeigen. Auch eine Liebesgeschichte kann politisch wirksam sein, weil sie vielleicht ein neues Verhältnis zwischen Mann und Frau schildert.“

    Deutscher Jugendbuchpreis, Auszug Begründung der Jury

    „In diesem Märchen-Roman werden junge Menschen und Kinder, die heute wie Momos Freunde unter dem Gehetztsein leiden, in phantastischer Form ermutigt. Doch sie werden auch motiviert, aus dieser Ermutigung heraus das in der Dichtung Erfahrene in die Wirklichkeit umzudenken, die Zeit ernst zu nehmen und sinnvoll zu leben – zur Freude für sich selbst und andere. Das Buch entwirft eine ´soziale Utopie´, beinhaltet dabei aber alle Chancen, die von lebensbejahenden Phantasieentwürfen der Künstler ausgehen können. Es fordert junge Leser verschiedener Altersstufen zur Auseinandersetzung und Überprüfung des ´Zeitbildes´ auf.“

    Rhein-Zeitung Koblenz, Klaus Dietze

    „Der anspruchsvolle, die Tradition romantischer Kunstmärchen aufgreifende Roman Michael Endes von den Zeitdieben und dem Kind Momo, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte, behandelt ebenfalls ein besonders aktuelles menschliches Problem: die Gefährdung der Lebenszeit jedes einzelnen durch die Ansprüche aus übersteigertem Erfolgs- und Konsumstreben mit der daraus resultierenden Entfremdung.“

    Rhein-Main Zeitung

    Peter Härtling sitzt im Redaktionsgebäude dieser Zeitung und lehnt sich nach vorne. "Es ist unglaublich, wie nah uns das Buch heute ist." Vor 40 Jahren hat Michael Ende "Momo" geschrieben. Trotzdem sei die Geschichte aktueller denn je, sagt Härtling: Ein Mädchen will den Menschen ihre gestohlene Zeit wiedergeben.

    Die Rheinpfalz

    Momo ist die Heldin eines Kinderbuches vom Schriftsteller Michael Ende, das ich als Kind regelrecht verschlungen habe. Es ist vor genau 40 Jahren das erste Mal erschienen und heute noch genauso aktuell wie damals. Vielleicht sogar noch ein bisschen mehr.

    Nordsee-Zeitung, Anne Stürzer

    "Am Ende siegt mit Hilfe Kassiopeias das Schönegutewahre. Das gefiel bereits den Friedensbewegten in den 80er Jahren. Doch Hand aufs Herz, das tröstet noch heute. Und dass die Zeitdiebe beim Lesen dieser Zeilen noch grauer als sonst aussehen und allmählich immer durchsichtiger und durchsichtiger werden, ist ein schöner Nebeneffekt."

    Hannoversche Allgemeine Zeitung

    "Momo zeigt sich immun gegen die aschengrauen Zeit-Diebe. Mit einem einfachen Trick: Sie schenkt den Menschen Aufmerksamkeit. Sie entschleunigt, weil sie zuhört. "Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen." Vielleicht sollten wir ab und zu mal zu Momo gehen."

    Dresdner Morgenpost

    "Eines der erfolgreichsten Kinderbücher der Nachkriegsgeschichte und eigentlich mehr als ein Kinderbuch."

    Hannoversche Allgemeiner, Jörg Steinleitner

    "Endes Vermächtnis ist es, dass er in einer materialistischen Zeit die stets von der Vernichtung bedrohten Reiche der Fantasie mit einem Schutzzaun aus Träumen umgeben hat. Wer sich seinen Büchern, und ganz besonders 'Momo' hingibt, dessen Fantasie wird ebenfalls in Obhut genommen."

    Natur & Heilen, Oliver Sachs

    „Mit einem Bewusstsein über diese Zusammenhänge könnten wir die Kraft der Gesellschaft nach den Werten ausrichten, die uns am Herzen liegen. Zu einem solchen Bewusstseinssprung könnte eine erneute, erwachsene Beschäftigung mit der Geschichte „MOMO“ einen wichtigen Beitrag leisten.“

    Hamburger Abendblatt, Verena Fischer-Zernin

    Man braucht das Buch nicht einmal gelesen zu haben, es gehört mittlerweile zu unserem kollektiven Bilderschatz. Ob es um Sommerzeit geht, um Burn-out oder um Lehrpläne - wann immer von Zeitmangel und der Beschleunigung der postmodernen Lebenswelt die Rede ist, müssen die schon fast sprichwörtlichen grauen Herren herhalten.

    Westfälische Nachrichten

    In seiner Heimat fühlte sich Ende zunehmend eingeengt, ging nach Italien und genoss dort "Freiheit und Toleranz". "Momo" gilt als sein internationaler Durchbruch.

    Mittelbayrische Zeitung, Roland Böhm

    1974 wurde Michael Ende dafür mit dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Die Jury lobte den Roman als soziale Utopie, "die Anreize für Änderungen im eigenen Verhalten und für die Änderung realer Verhältnisse" gebe.

    Rhein Neckar Zeitung, Roland Böhm

    Die Erstausgabe von "Momo" kam vor 40 Jahren - am 1. September 1973 - in die Buchläden. Heute ist die Geschichte aus dem Klassikerkanon der deutschen Kinder- und Jugendliteratur nicht mehr wegzudenken. "Momo" wurde in 46 Sprachen übersetzt und hat sich nach Angaben des Stuttgarter Thienemann-Verlages weltweit über zehn Millionen Mal verkauft.

    Die Zeit, Verena Fischer-Zernin

    "Man braucht das Buch nicht einmal gelesen zu haben, es gehört mittlerweile zu unserem kollektiven Bilderschatz. Ob es um die Sommerzeit geht, um Burn-out, oder um Lehrpläne - wann immer von Zeitmangel und der Beschleunigung der postmodernen Lebenswelt die Rede ist, müssen die schon fast sprichwörtlichen grauen Herren herhalten."

    Tipi (MC Donalds Zeitung Österreich)

    Ein wahrer Klassiker am Kinderbuchhimmel feiert Geburtstag.

    Tiroler Tageszeitung, R. Kerr

    „Zufälligerweise heißt Momo auf Japanisch ´Kirschenblüte´, und dieser Name wiederum trifft die Lebensumstände der in einer römischen Vorstadt in einem Amphitheater lebenden echten Momo genau. Ende sagt, die Geschichte habe ihm ein Mann in einem Eisenbahnabteil auf einer langen Reise erzählt. Der rätselhafte Passagier fügte hinzu: ´Ich habe Ihnen das alles erzählt, als sei es bereits geschehen. Ich hätte es auch so erzählen können, als geschehe es erst in Zukunft. Für mich ist das kein so großer Unterschied´“.

    Berliner Zeitung, Cornelia Geissler

    Vorsicht, Zeitdiebe!

    "'Momo' gehört zu den Büchern, die einem Leser bleiben, auch wenn die Lektüre lange her ist. Es ist eine der Geschichten, die Erwachsene und Kinder verbinden, weil sie die Generationen auf je eigene Weise packt."

    Dresdner Morgenpost

    "Eines der erfolgreichsten Kinderbücher der Nachkriegsgeschichte und eigentlich mehr als ein Kinderbuch."

    Pfälzische Merkur

    „Zwei Giganten der Kinderbuch-Kultur.“

    Hessische Allgemeine, Olaf Dellit

    "Wer sich heute umsieht, wird sie überall entdecken können, die Grauen Herren. Momo, wo bist Du?"

    Die Welt, Gustav René Hocke

    Anmerkung: Gustav René Hocke ist ein renommierter Kulturhistoriker und hat den Titel 1973 nach Erscheinen ausführlich in der „Welt“ besprochen, was recht ungewöhnlich ist) „Wir zögern nicht zu sagen, daß sein neuer Märchen-Roman ´Momo´ gleichsam die Quintessenz einer neuen literarischen Gattung darstellt, die sich aus jeder Art von stur-einseitigem ´Engagement´ befreit hat, sei es von literarisch-experimenteller, politischer, soziologischer oder philosophischer Art. Und doch vereint dieses mit vielen Spannungen geladene Buch Poesie, wissenschaftliche Phantastik und sozialpolitische Satire in durchaus origineller Weise.“ „´Momo´ offenbart auf naive, meditative, lyrische Weise Wahrheiten, die uns alle angehen: die Tragödie unseres neurotischen Seinverlustes im Zusammenhang mit der entsetzlichen Tatsache, daß wir ´keine Zeit mehr haben´.“

    Die Zeit, Barbara von Ihering

    „Es ist eine Parabel über die Zeit, die den Menschen geschenkt wird, die ihnen aber immer wieder abhanden kommt, weil Geld und Erfolg sie ins Gedränge mit sich selbst bringen. Nur das Mädchen Momo, das von nirgendwo kommt, plötzlich da ist, hat diese Zeit im Überfluß, zum Spielen, zum Zuhören, zum Leben. Ihr Kampf gegen unheimliche, ´Zeit-stehlende´ Mächte, ihr Bündnis mit dem Meister Hora, der alle menschliche Zeit verwaltet, trägt fast surrealistische Züge.“

    Frankfurter Allgemeine Zeitung

    „In einer zeitlich fernen Gesellschaft nimmt eine Gruppe geheimnisvoller grauer Männer den Menschen auf heimtückische Weise ihre Zeit fort. Nur Momo, ein zerlumptes, kleines, auf sich gestelltes Mädchen widersteht ihrem Werben und gibt der Welt die Zeit, die Muße und damit innere Freiheit und Glück zurück. Die poetische Sozialutopie verbindet Heiterkeit, Spannung und Spiel einer phantastischen Welt mit Menschlichkeit und aktueller Bedeutung.“

    Süddeutsche Zeitung, Barbara von Wuffen

    „Michael Ende, der Märchendichter, hat das Unglaubliche mit der heiteren Logik des Absurden geschildert, wie das Glaubliche, lebendig alles, ernst oder heiter, je nachdem. Und so einfach, daß es schon für Kinder ab 11 lesbar ist. Auch die Zeichnungen sind vom Dichter, der das Unerwartete fertiggebracht hat, unserem poesiefeindlichen Jahrzehnt ein Kunstmärchen zu schenken, das von der zeitkritischen Satire bis zur Nonsense-Geschichte reicht und mit solcher Selbstverständlichkeit Poesie beschwört, als ob sie nie tot gemeldet worden wäre.“

    Süddeutsche Zeitung, Barbara von Wuffen

    „Michael Ende hat ein bedeutendes Buch geschrieben.“

    Natu Magazin, Michael Ende (Interview)

    „Wissen wir denn, womit wir politische Wirkung erzielen? Obwohl mein Buch Momo ein gesellschaftliches Thema behandelt, ist es ja kein politisches Buch. Dennoch, so hörte ich, hatte beim großen Friedensmarsch nach Bonn Mitte der 80er Jahre die Hälfte der Demonstranten Momo unterm Arm – sozusagen als Konzept für eine neue Welt. In den 60er Jahren die Mao-Bibel – in Bonn eben Momo. Ich war überrascht. Auch dies bestätigt, was ich stets jüngeren Kollegen rate: Überleg dir nicht, ob das, was du schreibst, politische Wirkung hat. Das wird sich irgendwann zeigen. Auch eine Liebesgeschichte kann politisch wirksam sein, weil sie vielleicht ein neues Verhältnis zwischen Mann und Frau schildert.“

    Deutscher Jugendbuchpreis, Auszug Begründung der Jury

    „In diesem Märchen-Roman werden junge Menschen und Kinder, die heute wie Momos Freunde unter dem Gehetztsein leiden, in phantastischer Form ermutigt. Doch sie werden auch motiviert, aus dieser Ermutigung heraus das in der Dichtung Erfahrene in die Wirklichkeit umzudenken, die Zeit ernst zu nehmen und sinnvoll zu leben – zur Freude für sich selbst und andere. Das Buch entwirft eine ´soziale Utopie´, beinhaltet dabei aber alle Chancen, die von lebensbejahenden Phantasieentwürfen der Künstler ausgehen können. Es fordert junge Leser verschiedener Altersstufen zur Auseinandersetzung und Überprüfung des ´Zeitbildes´ auf.“

    Rhein-Zeitung Koblenz, Klaus Dietze

    „Der anspruchsvolle, die Tradition romantischer Kunstmärchen aufgreifende Roman Michael Endes von den Zeitdieben und dem Kind Momo, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte, behandelt ebenfalls ein besonders aktuelles menschliches Problem: die Gefährdung der Lebenszeit jedes einzelnen durch die Ansprüche aus übersteigertem Erfolgs- und Konsumstreben mit der daraus resultierenden Entfremdung.“

    Rhein-Main Zeitung

    Peter Härtling sitzt im Redaktionsgebäude dieser Zeitung und lehnt sich nach vorne. "Es ist unglaublich, wie nah uns das Buch heute ist." Vor 40 Jahren hat Michael Ende "Momo" geschrieben. Trotzdem sei die Geschichte aktueller denn je, sagt Härtling: Ein Mädchen will den Menschen ihre gestohlene Zeit wiedergeben.

    Die Rheinpfalz

    Momo ist die Heldin eines Kinderbuches vom Schriftsteller Michael Ende, das ich als Kind regelrecht verschlungen habe. Es ist vor genau 40 Jahren das erste Mal erschienen und heute noch genauso aktuell wie damals. Vielleicht sogar noch ein bisschen mehr.

    Nordsee-Zeitung, Anne Stürzer

    "Am Ende siegt mit Hilfe Kassiopeias das Schönegutewahre. Das gefiel bereits den Friedensbewegten in den 80er Jahren. Doch Hand aufs Herz, das tröstet noch heute. Und dass die Zeitdiebe beim Lesen dieser Zeilen noch grauer als sonst aussehen und allmählich immer durchsichtiger und durchsichtiger werden, ist ein schöner Nebeneffekt."

    Hannoversche Allgemeine Zeitung

    "Momo zeigt sich immun gegen die aschengrauen Zeit-Diebe. Mit einem einfachen Trick: Sie schenkt den Menschen Aufmerksamkeit. Sie entschleunigt, weil sie zuhört. "Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen." Vielleicht sollten wir ab und zu mal zu Momo gehen."

    Dresdner Morgenpost

    "Eines der erfolgreichsten Kinderbücher der Nachkriegsgeschichte und eigentlich mehr als ein Kinderbuch."

    Hannoversche Allgemeiner, Jörg Steinleitner

    "Endes Vermächtnis ist es, dass er in einer materialistischen Zeit die stets von der Vernichtung bedrohten Reiche der Fantasie mit einem Schutzzaun aus Träumen umgeben hat. Wer sich seinen Büchern, und ganz besonders 'Momo' hingibt, dessen Fantasie wird ebenfalls in Obhut genommen."

    Natur & Heilen, Oliver Sachs

    „Mit einem Bewusstsein über diese Zusammenhänge könnten wir die Kraft der Gesellschaft nach den Werten ausrichten, die uns am Herzen liegen. Zu einem solchen Bewusstseinssprung könnte eine erneute, erwachsene Beschäftigung mit der Geschichte „MOMO“ einen wichtigen Beitrag leisten.“

    Hamburger Abendblatt, Verena Fischer-Zernin

    Man braucht das Buch nicht einmal gelesen zu haben, es gehört mittlerweile zu unserem kollektiven Bilderschatz. Ob es um Sommerzeit geht, um Burn-out oder um Lehrpläne - wann immer von Zeitmangel und der Beschleunigung der postmodernen Lebenswelt die Rede ist, müssen die schon fast sprichwörtlichen grauen Herren herhalten.

    Westfälische Nachrichten

    In seiner Heimat fühlte sich Ende zunehmend eingeengt, ging nach Italien und genoss dort "Freiheit und Toleranz". "Momo" gilt als sein internationaler Durchbruch.

    Mittelbayrische Zeitung, Roland Böhm

    1974 wurde Michael Ende dafür mit dem Deutschen Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Die Jury lobte den Roman als soziale Utopie, "die Anreize für Änderungen im eigenen Verhalten und für die Änderung realer Verhältnisse" gebe.

    Rhein Neckar Zeitung, Roland Böhm

    Die Erstausgabe von "Momo" kam vor 40 Jahren - am 1. September 1973 - in die Buchläden. Heute ist die Geschichte aus dem Klassikerkanon der deutschen Kinder- und Jugendliteratur nicht mehr wegzudenken. "Momo" wurde in 46 Sprachen übersetzt und hat sich nach Angaben des Stuttgarter Thienemann-Verlages weltweit über zehn Millionen Mal verkauft.

    Die Zeit, Verena Fischer-Zernin

    "Man braucht das Buch nicht einmal gelesen zu haben, es gehört mittlerweile zu unserem kollektiven Bilderschatz. Ob es um die Sommerzeit geht, um Burn-out, oder um Lehrpläne - wann immer von Zeitmangel und der Beschleunigung der postmodernen Lebenswelt die Rede ist, müssen die schon fast sprichwörtlichen grauen Herren herhalten."

    Tipi (MC Donalds Zeitung Österreich)

    Ein wahrer Klassiker am Kinderbuchhimmel feiert Geburtstag.

    Tiroler Tageszeitung, R. Kerr

    „Zufälligerweise heißt Momo auf Japanisch ´Kirschenblüte´, und dieser Name wiederum trifft die Lebensumstände der in einer römischen Vorstadt in einem Amphitheater lebenden echten Momo genau. Ende sagt, die Geschichte habe ihm ein Mann in einem Eisenbahnabteil auf einer langen Reise erzählt. Der rätselhafte Passagier fügte hinzu: ´Ich habe Ihnen das alles erzählt, als sei es bereits geschehen. Ich hätte es auch so erzählen können, als geschehe es erst in Zukunft. Für mich ist das kein so großer Unterschied´“.

    Weitere Bücher der Autoren
    Jim Knopf: Mit Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer um die ganze Welt
    Ein unschlagbares Angebot für alle Jim-Knopf-Fans!Mit Volldampf um die Welt! Mit mehr ...
    18,00 €
    Das Vorlesebuch für starke Kinder
    Diese Vorlese-Geschichten für Jungen und Mädchen ab 4 Jahren machen Kindern Spaß mehr ...
    17,00 €
    Tranquilla Trampeltreu
    Der Kinderbuch-Klassiker von Michael Ende für Kinder ab 4 Jahren.Aufregung mehr ...
    16,00 €
    Jim Knopf: Jim Knopf und die Spuren im Dschungel
    Bilderbuch-Abenteuer für Jungen und Mädchen ab 4 Jahren.Jim Kopf und Lukas der mehr ...
    14,00 €
    Lenchens Geheimnis
    Unwiderstehlich: Ein Kinderbuch über die geheimen Wünsche der Kinder, ab 6 mehr ...
    12,00 €
    Lenchens Geheimnis
    Unwiderstehlich: Ein Kinderbuch über die geheimen Wünsche der Kinder, ab 6 mehr ...
    9,99 €
    Das Vorlesebuch zur guten Nacht
    Das perfekte Buch, wenn es abends heißt: „Nur noch eine Geschichte!“Mit mehr als mehr ...
    15,00 €
    Der Lindwurm und der Schmetterling
    Der Bilderbuch-Klassiker von Michael Ende in neuen Bildern, für Kinder ab 4 mehr ...
    15,00 €
    Ich kann lesen!: Die schönsten Geschichten zum Selberlesen
    Geschichten beliebter Kinderbuchautoren zum Vorlesen und Lesenlernen für Mädchen mehr ...
    8,99 €
    Das Traumfresserchen
    Der Bilderbuchklassiker von Michael Ende, für Kinder ab 4 Jahren.Angst vor bösen mehr ...
    10,99 €
    Jim Knopf: Jim Knopf und das Geheimnis der Gondel
    Spannendes Bilderbuch-Abenteuer zum Vorlesen für Kinder ab 4 Jahren.Jim Knopf mehr ...
    14,00 €
    Jim Knopf und die Wilde 13
    Das Filmbuch zum zweiten Kinofilm des Kinderbuch-Klassikers von Michael Ende mit mehr ...
    13,00 €
    Jim Knopf: Hier kommt Jim Knopf!
    Das farbenfrohe Pappbilderbuch in Form einer kleinen Lokomotive ist ein mehr ...
    8,99 €
    Mein großer Rätselspaß mit Jim Knopf
    Rätselbuch mit Jim Knopf, für Kinder ab 5 JahrenMit Jim Knopf und Lukas, dem mehr ...
    8,99 €
    Das Vorlesebuch für kleine starke Mädchen
    Vorlesen macht stark!Diese 25 Vorlese-Geschichten machen Mädchen ab 5 Jahren mehr ...
    15,00 €
    Ich kann lesen!: Die tollsten Geschichten zum Selberlesen
    Geschichten der beliebtesten Kinderbuchautoren zum ersten Lesen für Mädchen und mehr ...
    8,99 €
    Jim Knopf: Jim Knopf auf dem Dach der Welt
    Spannendes Bilderbuch nach Motiven von Michael Ende für Kinder ab 4 Jahren.Jim mehr ...
    14,00 €
    Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
    Das Kult-Kinderbuch von Michael Ende für Kinder ab 10 Jahren.Es ist mehr ...
    15,00 €
    Das Vorlesebuch von kleinen starken Tieren
    Vorlesen macht Spaß! Mit starken Geschichten von kleinen Tieren, die plötzlich mehr ...
    16,00 €
    Die unendliche Geschichte
    Bastian Balthasar Bux entdeckt in einem Antiquariat ein Buch, das ihn auf mehr ...
    35,00 €
    Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe
    Knirps ist überzeugt, dass ein echter Raubritter in ihm steckt. Deshalb will er mehr ...
    17,00 €
    Jim Knopf: Jim Knopf im Land der Pyramiden
    Ein spannendes Bilderbuchabenteuer rund um Jim Knopf und Lukas den mehr ...
    14,00 €
    Die unendliche Geschichte
    Der Welt-Bestseller von Michael Ende für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren.Bas mehr ...
    20,00 €
    Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe
    Ein fulminantes Märchen und Ritterabenteuer von Michael Ende und Wieland Freund, mehr ...
    12,99 €
    Das Vorlesebuch für kleine starke Helden
    Vorlesen macht stark! 28 Geschichten von bekannten Autoren und Autorinnen wie mehr ...
    15,00 €
    Das Traumfresserchen
    Der Bilderbuchklassiker von Michael Ende, für Kinder ab 4 Jahren.Angst vor bösen mehr ...
    15,00 €
    Das kleine Lumpenkasperle
    Ein poetisches Bilderbuch von Michael Ende, für Kinder ab 4 Jahren.Armes kleines mehr ...
    14,00 €
    Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer – Filmbuch
    Das Filmbuch zum Kinofilm des Kinderbuch-Klassikers von Michael Ende mit vielen mehr ...
    12,99 €
    Das Vorlesebuch für kleine starke Jungs
    Vorlesen macht stark!30 Vorlesegeschichten von beliebten Autorinnen und Autoren mehr ...
    15,00 €
    Momo
    Weltbestseller, Klassiker, Kultbuch – für Mädchen und Jungen ab 12 JahrenMomo, mehr ...
    11,99 €
    Die unendliche Geschichte
    Der Welt-Bestseller von Michael Ende für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren.Bas mehr ...
    14,99 €
    Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
    Der Kinderbuch Kult Klassiker von Bestseller Autor Michael Ende für alle Kinder mehr ...
    11,99 €
    Jim Knopf: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
    Der bekannte Kinderbuch Klassiker für Kinder ab 6 Jahren von Bestseller-Autor mehr ...
    11,99 €
    Jim Knopf: Jim Knopf und die Wilde 13
    Der bekannte Kinderbuch Klassiker für Kinder ab 6 Jahren von Bestseller-Autor mehr ...
    11,99 €
    Die Zauberschule
    Eine fantastische Geschichtensammlung von Bestseller Autor Michael Ende für mehr ...
    11,99 €
    Jim Knopf und der fliegende Teppich
    Ein spannendes Bilderbuchabenteuer rund Jim Knopf und Lukas den Lokomotivführer, mehr ...
    13,00 €
    Das Schnurpsenbuch
    Die Schnurpse sind los! Ein Vor- und Selbstleserbuch für Kinder ab 6 Jahren.Schn mehr ...
    16,99 €
    Jim Knopf: Jim Knopf findet's raus
    Spannende Fragen und Antworten rundum Jim Knopf und seine Freunde für Kinder ab mehr ...
    14,99 €
    Das große Michael-Ende-Vorlesebuch
    Großes Vorlesebuch mit den Geschichten von Michael Ende für Kinder ab 5 Jahren.D mehr ...
    17,00 €
    Jim Knopf: Meine Kindergartenfreunde
    Ein kunterbuntes Freundealbum für alle Fans von Jim Knopf, für Kinder ab 3 mehr ...
    8,99 €
    Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
    Der bekannte Kinderbuch Klassiker für Kinder ab 6 Jahren mit farbigen Bildern mehr ...
    17,00 €
    Jim Knopf und die Wilde 13
    Der bekannte Kinderbuch Klassiker für Kinder ab 6 Jahren mit farbigen Bildern mehr ...
    17,00 €
    Das Vorlesebuch von kleinen starken Tieren
    Vorlesen macht Spaß! Mit starken Geschichten von kleinen Tieren, die plötzlich mehr ...
    16,99 €
    Momo
    Weltbestseller, Klassiker, Kultbuch – für Mädchen und Jungen ab 12 JahrenMomo, mehr ...
    9,99 €
    Jim Knopf: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer – Gesammelte Abenteuer
    Sammelband der ersten vier Bilderbuch-Geschichten mit Jim Knopf und Lukas dem mehr ...
    14,99 €
    Jetzt lese ich! Kunterbunte Geschichten zum ersten Lesen
    Lesen macht Spaß! Mit Geschichten vom Urmel und Tamino Pinguin, Michael Endes mehr ...
    7,99 €
    Von Schmetterlingen und weisen Elefanten
    Die sechs schönsten Bilderbuchgeschichten von Michael Ende im Sammelband für mehr ...
    22,00 €
    Norbert Nackendick
    Eine weise Tierfabel von Michael Ende für Kinder ab 4 Jahren.Norbert Nackendick mehr ...
    14,99 €
    Momo
    Weltbestseller, Klassiker, Kultbuch – für Mädchen und Jungen ab 12 JahrenMomo, mehr ...
    24,90 €
    Jim Knopf: Jim Knopf findet's raus - Geschichten über Lokomotiven, Vulkane und Scheinriesen
    Eine Frage-Antwort-Buch rund um Jim Knopf und seine Freunde für Kinder ab 5 mehr ...
    14,90 €
    Jim Knopf: Alles Gute zum Geburtstag, Jim Knopf!
    Jim Knopf feiert Geburtstag! Warmherzige Bilderbuchgeschichte für Kinder ab 4 mehr ...
    11,90 €
    Jim Knopf: Jim Knopf und Prinzessin Li Si
    Ein Abenteuer mit Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer, Bilderbuch für Kinder mehr ...
    11,90 €
    Momo
    Weltbestseller, Klassiker, Kultbuch – für Mädchen und Jungen ab 12 Jahren.Momo, mehr ...
    39,90 €
    Tranquilla Trampeltreu
    Eine weise Tierfabel von Michael Ende für Kinder ab 4 Jahren.Es steht ein großes mehr ...
    15,00 €
    Ophelias Schattentheater
    Ophelia ist eine alte Dame, die früher eigentlich Schauspielerin werden wollte. mehr ...
    17,00 €
    Die Zauberschule
    Eine fantastische Geschichtensammlung von Bestseller Autor Michael Ende für mehr ...
    20,00 €
    Der Teddy und die Tiere
    Eine warmherzige Bilderbuchgeschichte von Michael Ende, für Kinder ab 4 Jahren.W mehr ...
    14,99 €
    Filemon Faltenreich
    Eine weise Tierfabel von Michael Ende für Kinder ab 4 Jahren.Große Gedanken mehr ...
    16,99 €
    Jim Knopf: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
    Spannende Abenteuer- und Freundschaftsgeschichte für Mädchen und Jungen ab 6 von mehr ...
    15,00 €
    Jim Knopf: Jim Knopf und die Wilde 13
    Spannende Abenteuer- und Freundschaftsgeschichte für Mädchen und Jungen ab 6 von mehr ...
    15,00 €
    Die Rüpelschule
    Ein Bilderbuch für freche Kinder ab 4 Jahren von Michael Ende.Wer brav ist, mehr ...
    11,90 €
    Lirum Larum Willi Warum
    Ein Bilderbuch von Michael Ende, für Kinder ab 4 Jahren.Warum? Das ist Willis mehr ...
    12,90 €