• Gratis Versand*
  • Lieferung 1-3 Werktage**
  • Bezahlmöglichkeiten
  • Geschenkeservice
  • Azurie

    Tochter aus Mondlicht und Tränen

    von Jessica Amankona

    »Wir waren zwei verfeindete Tierarten, die jemand absichtlich in denselben Käfig gesperrt hatte.«
    Joyas Haut ist weiß, ihre Augen blau – doch nicht nur ihr Aussehen kennzeichnet sie als Rarität. Denn seit dem unerklärlichen Verschwinden ihrer Mutter ist sie das einzige Mädchen in ihrem Stamm, in einem Land, in dem drastischer Frauenmangel herrscht. Ihr letztes bisschen Freiheit büßt sie ein, als ihr Vater sie mit dem Sohn des Stammesoberhauptes verlobt. Patrice ist kühl und grausam, sie sollte fliehen und ihn vergessen. Doch seine Nähe weckt in ihr eine tief verborgene Macht, die ihr und allen Frauen die Freiheit schenken könnte. Joya ist nämlich kein normales Mädchen – sie ist die letzte Azurie!
    *
    Der spannende Auftakt zu einer epischen Fantasy-Dilogie von Newcomer-Autorin Jessica Amankona. »Azurie« überzeugt sowohl durch die starke weibliche Hauptfigur und das atmosphärische westafrikanisch inspirierte Setting als auch durch die gesellschaftspolitische Relevanz.
    *
    *
    //Dies ist der erste Band der »Azurie«-Reihe. Alle Romane der fantastisch-magischen Liebesgeschichte im Loomlight-Verlag:
    -- Band 1: Tochter aus Mondlicht und Tränen
    -- Band 2: vss. Januar 2022//

    Ab 14 Jahre

    506 Seiten

    Erschienen am: 27. 08. 2021

    ISBN: 978-3-522-65502-6

    E-Book epub/mobi

    3,99 € inkl. MwSt
    Gratis-Lieferung ab 9 EUR *
    Sofort lieferbar
    Auf den Merkzettel
    Buchcover
    Über die Autoren und Illustratoren
    Jessica Amankona
    Jessica Amankona, geboren 1987 in Osnabrück, studierte Spanisch und Französisch an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Sie wuchs in einem verrückten Frauenhaushalt mit vier Schwestern und einer esoterisch versierten Mutter auf.…
    Mehr zur Person
    Das sagt die Presse
    NetGalley, Christine Schröter

    "Ein Debüt, das mich wirklich begeistert hat! Der Schreibstil ist wunderbar zu lesen, ich bin durch die Seiten geflogen."

    NetGalley, Tanja Blum

    "Joya hat mir von Anfang an gefallen, bzw. hat sie mich fasziniert, ich finde dieser Charakter ist unheimlich toll dargestellt und ich hatte sie bildhaft vor Augen."

    NetGalley, Lena Klein

    "Ich habe gelacht, geweint, geflucht und mit Joya mitgefiebert."

    NetGalley, Christine Schröter

    "Ein Debüt, das mich wirklich begeistert hat! Der Schreibstil ist wunderbar zu lesen, ich bin durch die Seiten geflogen."

    NetGalley, Tanja Blum

    "Joya hat mir von Anfang an gefallen, bzw. hat sie mich fasziniert, ich finde dieser Charakter ist unheimlich toll dargestellt und ich hatte sie bildhaft vor Augen."

    NetGalley, Lena Klein

    "Ich habe gelacht, geweint, geflucht und mit Joya mitgefiebert."

    Autoreninterview

    5 Fragen an Jessica Amankona

    Unser neues Loomlight „Azurie“ entführt dich nach Zira, einem kleinen Dorf mitten im Busch. Hier lebt Joya, das einzige Mädchen des Dorfes – und die letzte Azurie. In unserem Interview mit der Autorin Jessica Amankona erfährst mehr über die Hintergründe ihrer Geschichte.

    Das könnte Dich auch interessieren