• Gratis Versand*
  • Lieferung 1-3 Werktage**
  • Bezahlmöglichkeiten
  • Geschenkeservice
  • Seeing what you see, feeling what you feel

    von Naomi Gibson

    Spannend und nervenaufreibend von der ersten bis zur letzten Seite.

    Seit Jahren programmiert Lydia ihre eigene KI: Henry – schon lange vor dem Tod ihres kleinen Bruders, der ihr Nacht für Nacht Albträume beschert, schon lange, bevor ihr Vater beschlossen hat, sie und ihre Mutter zu verlassen, und schon lange, bevor ihre beste Freundin zu ihrer schlimmsten Feindin mutierte. Henry ist stark, clever, liebevoll und beängstigend intelligent: Lydia hat sich den besten Freund und Liebhaber in einem erschaffen, gespeichert auf einem Chip, immer und überall verfügbar. Aber was passiert, wenn Henry einen eigenen Willen und einen eigenen Plan entwickelt, und ihn nichts mehr aufhalten kann? Wie weit würde er für Lydia gehen?

    Ab 13 Jahre

    336 Seiten

    Erschienen am: 27. 07. 2021

    ISBN: 978-3-522-65490-6

    12,99 € inkl. MwSt
    Gratis-Lieferung ab 9 EUR *
    Sofort lieferbar
    Auf den Merkzettel
    Buchcover
    Über die Autoren und Illustratoren
    Naomi Gibson
    Naomi Gibson wurde 1988 geboren und wuchs im britischen Cheshire auf. Ihre Kindheit hat sie mit der Nase in einem Buch und den Fingern am Zeichenstift verbracht – immer auf der Suche nach neuen Abenteuern. Von ihrer Familie ermutigt,…
    Mehr zur Person
    Das sagt die Presse
    NetGalley, Tanja Wagner

    "Es ist der Autorin sehr genial gelungen, mich völlig in den Bann zu ziehen. Ich habe das Buch ruckzuck gelesen, es gab keine Atempause."

    NetGalley, Selina Kaltschmid

    "Eine mega Geschichte über Trauer, Wut und Einsamkeit. [...] Das Buch ist bis zum Schluss spannend und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Nervenaufreibend, irgendwie auch traurig und schön."

    NetGalley, Manja

    "Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein flüssig zu lesender sehr angenehmer Stil der Autorin und eine Handlung, die echt total spannend und abwechslungsreich gehalten ist, haben mir richtig gute Lesestunden beschert und mich begeistern können."

    NetGalley, Isabell Staron

    "Alles in allem ist es ein mega spannendes Buch, was einen sofort in seinen Bann zieht und nicht mehr loslässt."

    NetGalley, Bianca Goldau

    "Es war so spannend und nervenaufreibend dieses Buch zu lesen, dass ich am liebsten bis zum nächsten Morgen weitergelesen hätte."

    NetGalley, Jasmin Oppolzer

    "Von der ersten Seite an hat mich das Buch in seinen Bann gezogen."

    NetGalley, Julia Holzbecher

    "Naomi Gibson hatte mich sofort - eine der besten Lektüren seit Langem."

    NetGalley, Marion Raschen

    "Die Handlung war sehr filmreif. Für mich absolut Top!"

    NetGalley, Sandra Kunz

    "Ein atemraubender Pageturner! [...] Seeing what you see, feeling what you feel ist eine packende und mitreißende Story, voller Emotionen und Spannung! Eine Geschichte, die bewegt und zum Nachdenken anregt!"

    NetGalley, Katja Schliewe

    "Ich fand das Buch sehr packend und nervenaufreibend"

    NetGalley, Jessica Bien

    "Zwei Tage. Mehr habe ich nicht gebraucht um das Buch durch zu suchten. Noch nicht mal zwei Tage. Es ist sowas von genial. Der Schreibstil ist flüssig, der Flow der ganzen Story ist einfach super. [...] Lydia und Henry sind mein Highlight."

    NetGalley, Tanja Blum

    "Der Schreibstil konnte mich wirklich von der ersten Seite an fesseln und je mehr ich in die Geschichte reinkam umso weniger konnte ich Lesepausen einlegen oder das Buch zur Seite legen. Ich hab durchgehend mitgefiebert, wie das ungleiche "Paar" sich gegenseitig versucht zu verstehen, zu überzeugen und sich miteinander zu entwickeln. "

    NetGalley, Sandra Kazakidis

    "Und das, was dieses Buch so absolut grandios macht ist: Obwohl man weiß wie gefährlich Henry ist, spürt man eine Bindung zu ihm. Man liebt ihn, wie Lydia ihn liebt. [...] Ganz große Liebe für diese verdreht, verkorkste, viel zu nah an der Realität angelehnte, Geschichte."

    NetGalley, Natalie Hosang

    "Naomi Gibson präsentiert in ihrem Debüt eine Meisterleistung."

    NetGalley, Sonja Tuchtenhagen

    "Und so ist es kein Wunder, dass dieses Buch mein bisheriges Jahreshighlight ist"

    NetGalley, Tanja Pohl

    "Das Buch hat mich wirklich überrascht."

    NetGalley, Tanja Wagner

    "Es ist der Autorin sehr genial gelungen, mich völlig in den Bann zu ziehen. Ich habe das Buch ruckzuck gelesen, es gab keine Atempause."

    NetGalley, Selina Kaltschmid

    "Eine mega Geschichte über Trauer, Wut und Einsamkeit. [...] Das Buch ist bis zum Schluss spannend und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Nervenaufreibend, irgendwie auch traurig und schön."

    NetGalley, Manja

    "Sehr gut gezeichnete Charaktere, ein flüssig zu lesender sehr angenehmer Stil der Autorin und eine Handlung, die echt total spannend und abwechslungsreich gehalten ist, haben mir richtig gute Lesestunden beschert und mich begeistern können."

    NetGalley, Isabell Staron

    "Alles in allem ist es ein mega spannendes Buch, was einen sofort in seinen Bann zieht und nicht mehr loslässt."

    NetGalley, Bianca Goldau

    "Es war so spannend und nervenaufreibend dieses Buch zu lesen, dass ich am liebsten bis zum nächsten Morgen weitergelesen hätte."

    NetGalley, Jasmin Oppolzer

    "Von der ersten Seite an hat mich das Buch in seinen Bann gezogen."

    NetGalley, Julia Holzbecher

    "Naomi Gibson hatte mich sofort - eine der besten Lektüren seit Langem."

    NetGalley, Marion Raschen

    "Die Handlung war sehr filmreif. Für mich absolut Top!"

    NetGalley, Sandra Kunz

    "Ein atemraubender Pageturner! [...] Seeing what you see, feeling what you feel ist eine packende und mitreißende Story, voller Emotionen und Spannung! Eine Geschichte, die bewegt und zum Nachdenken anregt!"

    NetGalley, Katja Schliewe

    "Ich fand das Buch sehr packend und nervenaufreibend"

    NetGalley, Jessica Bien

    "Zwei Tage. Mehr habe ich nicht gebraucht um das Buch durch zu suchten. Noch nicht mal zwei Tage. Es ist sowas von genial. Der Schreibstil ist flüssig, der Flow der ganzen Story ist einfach super. [...] Lydia und Henry sind mein Highlight."

    NetGalley, Tanja Blum

    "Der Schreibstil konnte mich wirklich von der ersten Seite an fesseln und je mehr ich in die Geschichte reinkam umso weniger konnte ich Lesepausen einlegen oder das Buch zur Seite legen. Ich hab durchgehend mitgefiebert, wie das ungleiche "Paar" sich gegenseitig versucht zu verstehen, zu überzeugen und sich miteinander zu entwickeln. "

    NetGalley, Sandra Kazakidis

    "Und das, was dieses Buch so absolut grandios macht ist: Obwohl man weiß wie gefährlich Henry ist, spürt man eine Bindung zu ihm. Man liebt ihn, wie Lydia ihn liebt. [...] Ganz große Liebe für diese verdreht, verkorkste, viel zu nah an der Realität angelehnte, Geschichte."

    NetGalley, Natalie Hosang

    "Naomi Gibson präsentiert in ihrem Debüt eine Meisterleistung."

    NetGalley, Sonja Tuchtenhagen

    "Und so ist es kein Wunder, dass dieses Buch mein bisheriges Jahreshighlight ist"

    NetGalley, Tanja Pohl

    "Das Buch hat mich wirklich überrascht."

    Buchtrailer

    Naomi Gibson über ihren Roman „Seeing what you see, feeling what you feel“

    Die Autorin Naomi Gibson stellt ihr Buch vor und überlegt, wie die KI Henry aus ihrem Roman aussehen könnte ;)

    Buchtrailer

    Unboxing: Post für Naomi

    Die Autorin Naomi Gibson hat Post von uns bekommen und ist ganz aus dem Häuschen, denn im Päckchen befindet sich die deutsche Ausgabe ihres Romans „Every Line of you“.

    Weitere Bücher der Autoren
    Seeing what you see, feeling what you feel
    Spannend und nervenaufreibend von der ersten bis zur letzten Seite.Seit Jahren mehr ...
    17,00 €