• Gratis Versand*
  • Lieferung 1-3 Werktage**
  • Bezahlmöglichkeiten
  • Geschenkeservice
  • Über den Tellerrand

    von Gregg Segal

    Was Kinder hier und anderswo essen

    Ein Kindersachbuch mit faszinierenden Fotos von Kindern aus der ganzen Welt mit ihrem Essen - für Jungen und Mädchen ab 8 Jahren.

    Was essen Kinder in einer Woche? Und wie sähe das aus, wenn man diese ganzen Mahlzeiten um sie herum anordnet und sie mittendrin fotografiert? Der Fotograf Gregg Segal hat genau das gemacht. Er hat über 50 Kinder weltweit von Kalifornien bis Mumbai besucht, interviewt und anschließend mit ihren jeweiligen Mahlzeiten fotografiert. Entstanden sind außergewöhnliche Fotos, auf denen es viel Spannendes zu entdecken gibt: Gerichte und Früchte, von denen wir vielleicht noch nie gehört haben. Außerdem sieht man, wer gern Fast Food mag, wer gern Süßigkeiten isst oder viel Gemüse und wo sich Kinder am gesündesten ernähren.

    Eine Reise um die Welt, die die Vielfältigkeit unserer Speisepläne und damit auch unserer Lebensweisen zeigt.

    Ab 8 Jahre

    120 Seiten

    231 x 311 mm

    Erschienen am: 14. 02. 2020

    ISBN: 978-3-522-30552-5

    Gebundene Ausgabe

    inkl. Antolin Quiz

    20,00 € inkl. MwSt
    Zur Zeit nicht lieferbar
    In die Schatzkiste
    Auf den Merkzettel
    Pressedownloads Buchcover
    Über die Autoren und Illustratoren
    Gregg Segal
    Gregg Segal, geboren in Ridgewood NY, studierte Fotografie und Film am California Institute of the Arts, Drehbuchschreiben an der New York University und Erziehungswissenschaften an der University of Southern California. Für seine…
    Mehr zur Person
    Das sagt die Presse
    Oberbayerisches Volksblatt

    "Ein Einblick in die Vielfältigkeit der Lebensweisen."

    Neue Presse, Maike Jacobs

    "[E]in faszinierendes Buch [...] Eine interessante Weltreise"

    Institut für Kinder- und Jugendliteratur, Klaus Nowak

    "Ein faszinierendes Foto-Sachbuch, das zeigt, wie sehr das, was wir essen, unser Leben bestimmt."

    Berliner Zeitung, Cornelia Geißler

    "Im Zusammenspiel von Bildern und Texten erreicht der Fotograf mit diesem Glücksfall von Buch auch die Herzen der Betrachter."

    Kruschel - Die Kinderzeitung, Eva Fauth

    "[T]olle Fotos, die die Kinder zwischen ganz vielen Tellern mit ihren Lieblingsgerichten zeigen und „Appetit“ machen aufs Lesen und Schauen."

    querlesen, Marcella Danelli

    "Überzeugendes und visuell herausragendes Konzept, um über Fast- und Slowfood, regionale und globalisierte Küche oder Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den Essgewohnheiten rund um den Erdball zu sprechen. [...] Aufwändige und kluge Machart, der viel Beachtung gebührt."

    Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien AJuM, Michael Ritter

    "Segal [sensibilisiert] mit seinem Bildband, und das auf eine ausgesprochen unterhaltsame und faszinierende Art und Weise. Sehr zu empfehlen!"

    Blog "Katze mit Buch", Anette W.

    "'Über den Tellerrand' ist ein Buch, welches einen ganz ungewöhnlichen Blickwinkel einnimmt, um sich mit verschiedenen Kulturen zu befassen und welches zudem auf interessante Art und Weise aufzeigt, wie Essen unser Leben und unsere Umwelt beeinflusst. Es ist sehr lehrreich, unterhaltsam, aber auch kurzweilig zu lesen, und ich kann es sowohl jungen als auch erwachsenen Lesern uneingeschränkt empfehlen."

    Der Tagesspiegel, Alexandra Lebedowicz

    "Ein Kaleidoskop der Kulturen, das einen seltenen Blick auf die Kinderernährung erlaubt."

    Main-Echo

    "Das Buch nimmt den Betrachter mit auf eine kulinarische Reise, die Lebensgewohnheiten wie auch regionale Spezialitäten in den Fokus rückt. Spannend und unterhaltsam gleichermaßen."

    ORF.at, Elisabeth Nikbakhsh

    "[E]in beeindruckendes Dokument über die Ernährungsgewohnheiten von Kindern, das nachdenklich stimmt."

    Cercle Diplomatique, Daniela Pötzl

    "Ein spannendes Werk, das zum Nachdenken anregt, mitunter auch über die eigene Ernährung und deren (vielleicht vernachlässigte) Vielfalt."

    Berliner Kurier

    Dieses Buch macht Appetit. [...] [I]m Zusammenspiel von Bildern und Texten erreicht der Fotograf mit diesem Glücksfall von Buch tatsächlich [...] die Herzen der Betrachter.

    Oberbayerisches Volksblatt

    "Ein Einblick in die Vielfältigkeit der Lebensweisen."

    Neue Presse, Maike Jacobs

    "[E]in faszinierendes Buch [...] Eine interessante Weltreise"

    Institut für Kinder- und Jugendliteratur, Klaus Nowak

    "Ein faszinierendes Foto-Sachbuch, das zeigt, wie sehr das, was wir essen, unser Leben bestimmt."

    Berliner Zeitung, Cornelia Geißler

    "Im Zusammenspiel von Bildern und Texten erreicht der Fotograf mit diesem Glücksfall von Buch auch die Herzen der Betrachter."

    Kruschel - Die Kinderzeitung, Eva Fauth

    "[T]olle Fotos, die die Kinder zwischen ganz vielen Tellern mit ihren Lieblingsgerichten zeigen und „Appetit“ machen aufs Lesen und Schauen."

    querlesen, Marcella Danelli

    "Überzeugendes und visuell herausragendes Konzept, um über Fast- und Slowfood, regionale und globalisierte Küche oder Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den Essgewohnheiten rund um den Erdball zu sprechen. [...] Aufwändige und kluge Machart, der viel Beachtung gebührt."

    Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien AJuM, Michael Ritter

    "Segal [sensibilisiert] mit seinem Bildband, und das auf eine ausgesprochen unterhaltsame und faszinierende Art und Weise. Sehr zu empfehlen!"

    Blog "Katze mit Buch", Anette W.

    "'Über den Tellerrand' ist ein Buch, welches einen ganz ungewöhnlichen Blickwinkel einnimmt, um sich mit verschiedenen Kulturen zu befassen und welches zudem auf interessante Art und Weise aufzeigt, wie Essen unser Leben und unsere Umwelt beeinflusst. Es ist sehr lehrreich, unterhaltsam, aber auch kurzweilig zu lesen, und ich kann es sowohl jungen als auch erwachsenen Lesern uneingeschränkt empfehlen."

    Der Tagesspiegel, Alexandra Lebedowicz

    "Ein Kaleidoskop der Kulturen, das einen seltenen Blick auf die Kinderernährung erlaubt."

    Main-Echo

    "Das Buch nimmt den Betrachter mit auf eine kulinarische Reise, die Lebensgewohnheiten wie auch regionale Spezialitäten in den Fokus rückt. Spannend und unterhaltsam gleichermaßen."

    ORF.at, Elisabeth Nikbakhsh

    "[E]in beeindruckendes Dokument über die Ernährungsgewohnheiten von Kindern, das nachdenklich stimmt."

    Cercle Diplomatique, Daniela Pötzl

    "Ein spannendes Werk, das zum Nachdenken anregt, mitunter auch über die eigene Ernährung und deren (vielleicht vernachlässigte) Vielfalt."

    Berliner Kurier

    Dieses Buch macht Appetit. [...] [I]m Zusammenspiel von Bildern und Texten erreicht der Fotograf mit diesem Glücksfall von Buch tatsächlich [...] die Herzen der Betrachter.