• Gratis Versand*
  • Lieferung 5-8 Werktage**
  • Bezahlmöglichkeiten
  • Geschenkeservice
  • Der Urwald hat meinen Vater verschluckt

    von Simon van der Geest

    Atemberaubendes Abenteuer mit exotischem Setting, für Kinder ab 10.

    Eva hat einen besten Freund, eine berühmte Mutter und keinen Vater. Als Eva ein Referat halten soll, wählt sie "Biologische Väter". Und je länger sie sich mit dem Thema beschäftigt, desto größer wird ihr Wunsch, ihren Vater kennenzulernen. Sie findet heraus, dass er in Suriname wohnt, und zwar mitten im Dschungel! Heimlich wendet sie sich an eine Fernsehsendung, die vermisste Familienmitglieder aufspürt. Es wird eine abenteuerliche Suche, die einige Überraschungen für Eva bereithält.

    Ab 10 Jahre

    432 Seiten

    148 x 210 mm

    Erschienen am: 27.07.2021

    ISBN: 978-3-522-18568-4

    Gebundene Ausgabe

    17,00 € inkl. MwSt
    Gratis-Lieferung ab 9 EUR *
    Sofort lieferbar
    Auf den Merkzettel
    Pressedownloads Buchcover
    Über die Autoren und Illustratoren
    Simon van der Geest
    Simon van der Geest, geboren 1978, ist einer der bedeutendsten niederländischen Autoren. Bei Thienemann ist er mit drei Titeln vertreten, von denen zwei mit dem Goldenen Griffel ausgezeichnet wurden.
    Mehr zur Person
    Das sagt die Presse
    Jugendbuch des Monats September 2021, aus der Jurybegründung

    "In leichtem Ton schreibt van der Geest eine tiefgründige Abenteuergeschichte, die zum Nachdenken über Identität und europäische Geschichte anregt."

    Deutschlandfunk Kultur, Sylvia Schwab

    "Simon van der Geest kann tief in Kinderseelen hineinschauen. Wie gut, zeigt sein neuer Kinderroman [...]"

    Stuttgarter Nachrichten, Andrea Kachelrieß

    "Hochemotional und fesselnd [...] [E]in vielschichtiges, aber erstaunlich heiteres Kinderbuch"

    DIE FURCHE / Lektorix des Monats September 2021, Klaus Nowak

    "Simon van der Geest beweist erneut, wie anschaulich er über komplizierte familiäre Beziehungen zu schreiben vermag. [...] Dabei liest sich das alles auf über 400 Seiten leicht und unterhaltsam als spannendes und auch witziges Abenteuerbuch für Kinder ab zehn Jahren."

    Die Besten 7 im Monat Oktober, Jurybegründung, Karin Haller

    "Simon van der Geest ist einfach ein großartiger Erzähler und er hat [...] mit Andrea Kluitmann eine kongeniale Übersetzerin gefunden."

    Jugendbuch des Monats September 2021, aus der Jurybegründung

    "In leichtem Ton schreibt van der Geest eine tiefgründige Abenteuergeschichte, die zum Nachdenken über Identität und europäische Geschichte anregt."

    Deutschlandfunk Kultur, Sylvia Schwab

    "Simon van der Geest kann tief in Kinderseelen hineinschauen. Wie gut, zeigt sein neuer Kinderroman [...]"

    Stuttgarter Nachrichten, Andrea Kachelrieß

    "Hochemotional und fesselnd [...] [E]in vielschichtiges, aber erstaunlich heiteres Kinderbuch"

    DIE FURCHE / Lektorix des Monats September 2021, Klaus Nowak

    "Simon van der Geest beweist erneut, wie anschaulich er über komplizierte familiäre Beziehungen zu schreiben vermag. [...] Dabei liest sich das alles auf über 400 Seiten leicht und unterhaltsam als spannendes und auch witziges Abenteuerbuch für Kinder ab zehn Jahren."

    Die Besten 7 im Monat Oktober, Jurybegründung, Karin Haller

    "Simon van der Geest ist einfach ein großartiger Erzähler und er hat [...] mit Andrea Kluitmann eine kongeniale Übersetzerin gefunden."

    Weitere Bücher der Autoren
    Das Abrakadabra der Fische
    Berührende Geschichte über ein längst vergessenes Familiengeheimnis, für Kinder mehr ...
    15,00 €
    Krasshüpfer
    Große Brüder denken oft, dass sie was Besonderes sind. Sie denken, sie können mehr ...
    9,99 €
    Das könnte Dich auch interessieren