• Gratis Versand*
  • Lieferung 1-3 Werktage**
  • Bezahlmöglichkeiten
  • Geschenkeservice
  • Hier erfährst Du alles über die vier Hexenfreundinnen

    Willow

    Willow hat doch tatsächlich einen Wald von ihrer Tante Alwina geerbt. Einen echten richtigen Wald! Doch nicht nur den – ihre Tante hat Willow auch noch ein kleines windschiefes Häuschen hinterlassen und vor allem: ihre Hexenkraft. Nachdem sie sich an den Gedanken gewöhnt hat, findet Willow das alles ganz schön abgefahren.
    Willow liebt ihren Wald und die darin lebenden Tiere und macht nichts lieber, als den ganzen Tag – und oft auch heimlich in der Nacht – durch den Wald zu streifen. Sie kennt sich prima mit Pflanzen und Kräutern aus und weiß genau, welche Kräuter sie zusammenmischen muss, wenn sich jemand zum Beispiel den Fuß verstaucht hat. Ihr feuerrotes lockiges Haar passt geradezu pefekt zu ihrer Hexenkraft. Ein Zucken mit der Augenbraue genügt und ein Stock entzündet sich vor ihren Augen wie ein Streichholz. Ihr Krafttier ist der Fuchs Rufus.
    Zusammen mit ihren Freundinnnen kämpft sie darum, ihren Wald zu beschützen. 

     

    Valentina

    Valentina ist die zweite Junghexe. Ihr Krafttier ist die Eule Jolanda. Schon früh hat sie gespürt, dass in ihr besondere Kräfte schlummern und zweifelt daher auch keine Sekunde daran, dass sie eine Hexe sein könnte. Allein mit ihrer Puste kann sie die Wolken bewegen und den Wind durch die Bäume fegen lassen. Sie ist ziemlich gut im Geschichtenerfinden. Wenn sie eine Geschichte erzählt, lauschen ihre Freundinnen gebannt. 

     

    Gretchen

    Holla, die Waldfee, Gretchen findet ihre neue Hexenkraft richtig cool – auch wenn sie zunächst nicht so recht glauben will, dass es Hexen wirklich gibt. Sie ist die dritte der Hexenfreundinnen und ihr Krafttier ist die sehr langsame und sehr intelligente Schildkröte Kehala. Gretchen kann es regnen lassen, ohne dabei selbst nur einen Regentropfen abzubekommen.
    Das einzige Mädchen zwischen fünf Brüdern hat immer einer flotten Spruch auf den Lippen und trägt die buntesten Klamotten, die man sich vorstellen kann – selbst genäht, versteht sich natürlich! Wie ein Flummi wirbelt sie die meiste Zeit quirlig herum und kann nur selten still sitzen. 

    Lotti

    Lottika, von allen nur Lotti genannt, ist die vierte und jüngste der Junghexen. Ihr Krafttier ist das flinke und flauschige Eichhörnchen Krümel. Ihre Mutter ist eine Ballettlehrerin. Auch Lotti tanzt für ihr Leben gern. Doch mit Pliés, Jetés und dem ganzen Tütteltü kann sie nicht viel anfangen, sie schließt lieber die Augen und lässt sich von der Musik leiten.
    Lotti kann es kaum glauben, dass sie eine richtige echte Hexe ist und hofft insgeheim, dass das mit den fliegenden Besen doch vielleicht wahr sein könnte.