Thienemann-Esslinger

Logo

Sibylle von Olfers

Sibylle von Olfers (1881-1916) erhielt bereits früh Zeichenunterricht und trat mit 24 Jahren als Ordensfrau den Schwestern der heiligen Elisabeth in Königsberg bei. Diese ermöglichten ihr, ihre künstlerische Ausbildung an der Kunstakademie in Lübeck fortzusetzen. Bereits ab 1905 schrieb und veröffentlichte Sibylle von Olfers mehrere Bilderbücher – das fraglos bekannteste erschien 1906: „Etwas von den Wurzelkindern“. Heute gilt sie als eine der bedeutendsten Vertreterinnen der Jugendstil-Buchkunst.

Bücher von Sibylle von Olfers

Etwas von den Wurzelkindern

Sibylle von Olfers

Etwas von den Wurzelkindern

„Wacht auf, wacht auf, ihr Kinderlein,

es wird nun wohl bald Frühling sein!“

 

Am Jahresanfang weckt Mutter mehr ...

Bücher illustriert von Sibylle von Olfers

Etwas von den Wurzelkindern - Meine Kindergartenfreunde

Sibylle von Olfers

Etwas von den Wurzelkindern - Meine Kindergartenfreunde

Eine schöne Erinnerung an die Kindergartenzeit!

Passend zu der bezaubernden Welt der "Wurzelkinder" können mehr ...

24 nostalgische Weihnachtsgrüße

Paul Otto Engelhard, Ernst Kutzer

24 nostalgische Weihnachtsgrüße

Nostalgische Weihnachtspostkarten für jeden Tag im Advent!

24 wunderbar weihnachtliche Momente beschert mehr ...

In der Welt der Wurzelkinder

Sibylle von Olfers

In der Welt der Wurzelkinder

Vier Bilderbuchklassiker von der Zeichnerin der Wurzelkinder in einem Band!

Dieser wunderschöne Sammelband mehr ...

Wurzelkinder-Malbuch

Sibylle von Olfers

Wurzelkinder-Malbuch

Malen mit den Wurzelkindern – mit den beliebten Szenen aus dem Bilderbuchklassiker

Anhand der Ausmalbilder mehr ...