• Gratis Versand*
  • Lieferung 5-8 Werktage**
  • Bezahlmöglichkeiten
  • Geschenkeservice
  • 5 Fragen an Alexandra Stückler-Wede

    Autoreninterview

    In unserem neuen Loomlight „Calea“ treffen wir auf alte Bekannte — Calea ist die Tochter von Elyanor, der Königin der Hölle! Eines ist also sicher: Dieser Geschichte mangelt es nicht an Feuer, auch wenn sie uns zeitweise bis nach Schottland entführt. In unserem Interview mit Autorin Lexie erfährst du mehr!

    Was ist für dich das Beste am Beruf als Autorin?

    Für mich ist mit dem Beruf als Autorin ein absoluter Traum in Erfüllung gegangen. Ich kann mich jeden Tag aufs Neue in Abenteuern und Geschichten verlieren, Welten und neue Charaktere erschaffen, die immer wieder über sich hinauswachsen – ohne an irgendwelche Grenzen zu stoßen. Das wird niemals langweilig.

     

    Welche Szene in „Calea“ ist deine persönliche Lieblingsszene und warum?

    Da gibt es tatsächlich einige, denn das Buch an sich mit diesem wilden Roadtrip und seinen einzelnen Stationen ist meine „Lieblingsszene“, weil einfach so viel von unseren eigenen Roadtrips und Reisen in „Calea“ steckt. Aber wenn ich mich entscheiden müsste, dann wäre es definitiv eine Szene zwischen Calea und Kenzo zu Beginn der Story - vermutlich die Kennenlernszene, weil dort förmlich zwei Welten aufeinanderprallen :)

     

    Calea und Kenzo begeben sich zusammen auf einen Roadtrip von London nach Schottland. Bist du diese Strecke bereits selbst gefahren?

    Zum Teil ja. Gerade die Stops in Schottland bin ich mit meinem Mann schon selbst abgefahren und habe dort meine eigenen Abenteuer erlebt. Aber in „Calea“ sind auch viele Erfahrung von anderen Roadtrips und Zeltnächten eingeflossen, durch die USA, Neuseeland und Island beispielsweise.

     

    Ist es dir schwergefallen, von Elyanor nun in der Rolle als Caleas Mutter zu schreiben?

    Ich muss zugeben, am Anfang hatte ich etwas Angst, dass es so werden würde. Aber im Endeffekt fiel es mir dann sehr leicht umzuswitchen, vermutlich, weil Elyanor ja schon eine gute Weile zurückliegt und einfach Caleas Zeit gekommen ist :) Außerdem sind die beiden einfach unglaublich unterschiedlich und haben einfach ihren eigenen Kopf.

     

    Wenn du mit einem deiner Charaktere einen Kaffee trinken gehen könntest, wen würdest du wählen und warum?

    Uuuhh das ist eine schwere Frage - ich glaube ich würde mich entweder mit Ryker (Caleas Bruder) treffen, weil er insgeheim mein Liebling aus der Story ist oder gleich ein Pläuschchen mit dem Teufel halten, ich hätte da nämlich noch einige Fragen an ihn :)

    Das könnte Dich auch interessieren

    Calea

    von Alexandra Stückler-Wede

    »Sie hatten mich belogen. Sie hatten mich in Ketten gelegt. Und sie hatten mir gestohlen, was mir von Geburt an zustand.« 
    Caleas Mutter ist die Königin der Hölle, ihr Großvater war der Teufel, und trotzdem fließt durch ihre Adern keinerlei Magie. Als die Dämonenprinzessin jedoch erfährt, dass ihre Mächte bei ihrer Geburt absichtlich gebannt wurden, kehrt Calea dem Königspalast im Hades den Rücken und macht sich in den mystischen Weiten Schottlands auf die Suche nach ihrer wahren Bestimmung. Dabei ist ihr ausgerechnet ein Mensch behilflich, denn Caleas Gefühle für Kenzo bringen ihr magisches Erbe zum Glühen – Ein Glühen, auf das dunkle Mächte, die im Verborgenen lauern, nur gewartet haben ...

    Im lang ersehnten Spin-Off von »Elyanor« überzeugt Alexandra Stückler-Wede durch ein einnehmendes atmosphärisches Setting und eine mutige und starke Heldin, die nichts mehr will als ihre Freiheit – und dabei die große Liebe findet.


    //Alle Bände der fantastischen »Elyanor«-Reihe im Loomlight-Verlag:
    -- Band 1: Elyanor – Zwischen Licht und Finsternis
    -- Band 2: Elyanor – Zwischen Eis und Feuer
    -- Band 3: Calea – Zwischen Asche und Rauch
    Das Spin-Off ist in sich abgeschlossen und kann als Einzelband gelesen werden.//

    weiterlesen
    NetGalley, Isabell Staron

    "Die Charaktere haben mir sehr gefallen und ich habe sie fest in mein Herz geschlossen."

    Elyanor
    Zwischen Licht und Finsternis

    von Alexandra Stückler-Wede

    Kann Liebe eine uralte Feindschaft überwinden? – Teuflisch gute Romantasy.

    Lya ist hübsch, schlagfertig – und die Tochter des Teufels. Um ihre Ausbildung abzuschließen, reist sie nach London, wo sie prompt auf den unterkühlten Zayden trifft. Ihr Instinkt warnt sie vor ihm, und zu Recht: Zayden will Lya unbedingt tot sehen und setzt alles daran, ihr das Leben zu nehmen. Sie sind wie Licht und Finsternis – und trotzdem ziehen sie sich auf unerklärliche Weise an. Und eines wird Lya schnell klar – Zayden ist kein gewöhnlicher Mensch.

    weiterlesen
    Elyanor
    Zwischen Eis und Feuer

    von Alexandra Stückler-Wede

    Lyas Leben steht Kopf. Ihre neue Stellung im Hades verlangt ihr einiges ab, die lange Trennung von Zayden und die Spannungen zwischen ihr und Roy machen ihr zu schaffen. Und als wäre das nicht genug, taucht plötzlich eine alte Bedrohung auf, die Erde und Hölle schon einmal in einen blutigen Krieg geführt hat: Die Madúr, wie sich die Jäger nennen, haben kein geringeres Ziel als den Untergang der gesamten übernatürlichen Welt. Ausgerechnet Lya soll der Schlüssel zur Vernichtung der Dämonen und Iljos sein. Eines steht fest: Sie muss zurück nach London – dorthin, wo alles begann – mit der wohl schwierigsten Aufgabe, vor der Lya je gestanden hat: der Rettung der Welt.

    weiterlesen

    Autoreninterview

    5 Fragen an Melanie Lane

    In unserem neuen Loomlight „Shadowborn“ erwartet dich die Welt des Voodoos vor der mystischen Kulisse New Orleans. Freu dich auf gefährliche Schattenkreaturen, prickelnde Liebesszenen und hinterlistige Familienintrigen! In unserem Interview mit Autorin Melanie Lane erfährst du mehr.

    Autoreninterview

    5 Fragen an Henriette Dzeik

    Henriette Dzeik verzaubert uns gerade mit ihrer Romantasy „Flame“. In unserem Interview mit der Autorin bekommst Du einen kleinen Einblick in das Leben von Henriette und erfährst mehr über ihr Loomlight-Debüt.

    Autoreninterview

    5 Fragen an Anna Weydt

    Mit "City of Fallen Magic" hat Anna Weydt ihr Loomlight-Debüt veröffentlicht. Im Interview verrät uns die junge Autorin mehr zu den Hintergründen der spannenden Urban-Fantasy